Kuchen

Regenbogen-Kaesekuchen

Regenbogen-Käsekuchen ohne Backen

(Beitrag enthält Werbung für Eat a Rainbow*) Ich würde sagen heute bringen wir mal ein bisschen Farbe auf den Naschglück-Blog! Dafür habe ich einen bunten Regenbogen-Käsekuchen in den schönsten Farben für euch. Er kommt sogar ganz ohne Backen aus. Ein einfacher Keksboden mit Löffelbiskuit, eine cremige Füllung aus Frischkäse und Sahne und etwas Farbe. Und das ist diesmal eine ganz besondere.

Käsekuchen-mit-Kirschen

Käsekuchen mit Kirschen und feiner Zimtsoße

Da ist es nun: Das neue Jahr. Ein neues Jahrzehnt. Ein leeres Buch, welches von uns Seite für Seite, Tag für Tag, gefüllt werden möchte. Und auch wenn ich es die letzten Jahre nicht so mit iwelchen tollen Vorsätzen gehabt habe, war es dieses Jahr etwas anders. Natürlich kann man sich an jedem Tag des Jahres etwas vornehmen was man gerne umsetzen möchte. Doch der Jahreswechsel hatte diesmal eine besondere Bedeutung für mich.

Kaffee-Kaesekuchen

Kaffee-Käsekuchen mit Espresso-Baiser

(Beitrag enthält Werbung für Gala von Eduscho*) Heute habe ich einen ganz besonderen Kuchen für einen ganz besonderen Anlass für euch. Gala von Eduscho gibt es nun tatsächlich schon seit 1924 und zum diesjährigen 95. Markenjubiläum habe ich einen super cremigen Kaffee-Käsekuchen gebacken. Und da man von Kaffee sowieso nie genug bekommen kann, gibts on top gleich noch eine Ladung feinster Espresso-Baiser-Drops. So könnte der Tag doch immer starten oder?

Weihnachtlicher-Gugelhupf

Weihnachtlicher Gugelhupf mit Cranberries

Lange dauert es nicht mehr und schon hängen die Adventskalender an den Wänden. Ich weiß noch ganz genau wie meine Mama früher am Tisch saß und rote Stoffbeutelchen genäht hat. Für meine Schwester und mich gab es jedes Jahr einen selbstgemachten Adventskalender und wir haben uns jedes Jahr aufs Neue wie verrückt gefreut. Selbstgemachte Adventskalender sind halt einfach die allerschönsten.

Halloween-Torte

Monster Brownies und Spinnenweben-Torte

Heute wirds hier ein bisschen spooky. Aber auch wirklich nur ein bisschen. Meine Halloween Monster Brownies sind nämlich gar nicht so gruselig oder? Sie schauen zwar ein bisschen schief aber irgendwie sind sie doch ganz süß geworden. Man muss zu Halloween ja auch nicht immer Blut und Säge und abgehackte Finger auspacken. Und auf orange und lila steh ich jetzt auch nicht sooo sehr. Deswegen wird mein Halloween dieses Jahr rosa. So wie jeder andere Tag im Jahr eben auch.

Scroll to Top