Hefegebäck

Bubble-Bread

Bubble Bread mit Apfel-Zimt-Kompott & Vanillesoße

Ein Bubble Bread zu backen stand ja schon ewig lange auf meiner To-Do-Liste. Und die ist lange… wirklich lange… Ich mein, ich hab ja nicht nur eine. Es gibt beispielsweise eine To-Do-Liste auf der alles steht was ich so backen möchte. Dann gibt es noch eine mit Aufgaben die ich für den Blog an sich erledigen muss. Also der ganze technische Kram. Ist ja jetzt nicht so meine Lieblingsbeschäftigung bei Mein Naschglück aber gehört eben auch dazu.

Butterkuchen-mit-Mandeln

Butterkuchen mit Mandeln und Steinobst

Für einen Blechkuchen wurde es hier auf dem Naschglück-Blog ja wirklich mal wieder allerhöchste Zeit. Und dann gibt es natürlich nicht nur einen, nein. Ich hab hier nämlich das besten, wirklich allerbeste, Butterkuchen Rezept mit Mandeln für euch. Und ich übertreibe nicht. Wirklich wirklich nicht. Ganz unübertrieben ist das der beste Butterkuchen den ich je gegessen hab!

Hefeschnecken

Hefeschnecken Rezept mit Früchten

Heute hab ich mal wieder ein easy peasy Hefeteig-Rezept für euch. Und zwar Hefeschnecken mit sommerlichen Früchten. Und die Füllung aus selbstgemachtem Aprikosenkompott und Blaubeeren macht die luftigen Hefeteilchen einfach voll und ganz unwiderstehlich. Hefeteig-Rezepte dürfen nämlich trotz Sommer auf gar keinen Fall vernachlässig werden.

Hefekranz mit Marmelade

Hefekranz mit Marmelade backen

Auch wenn ich Hefegebäck das ganze Jahr über liebe. Gerade in der Osterzeit gehört ein Hefezopf auf jeden Fall dazu. Weich, fluffig, saftig. Genau so muss er sein. Und mein Hefekranz ist ganz genau das. Am liebsten mag ich Hefezopf ja mit etwas Butter bestrichen und einer fruchtigen Marmelade. Bestenfalls noch frisch aus dem Backofen, lauwarm. So könnte, wenn es nach mir ginge, jeder Morgen starten. Und da ein Stück Hefekranz mit Marmelade sowieso am allerbesten schmeckt, hab ich gleich beides zusammen gebacken …um Morgens Zeit zu sparen versteht sich 😉

Monkey Bread mit Oreo

Ich glaube es ist schon fast fünf Jahre her als ich das erste Mal ein Monkey Bread gebacken habe. In irgendeiner Backzeitschrift bin ich darüber gestolpert und dachte mir „Hähh?! Affenbrot? Was soll das sein“ Aber es sah einfach so mega lecker aus, dass ich es unbedingt probieren wollte. Außerdem war diese Version mit Zimt und Zucker und ich liiiebe Zimt!

Scroll to Top