Zitronen-Muffins

Zitronen-Muffins Rezept mit Blaubeeren

Damit ich alle Ideen die ich habe verbacken kann, müsste der Tag glaube ich mindestens doppelt so viele Stunden haben. Ideen für neue Rezepte gehen mir einfach nie aus. Ist ja auch kein Wunder bei den vielen Inspirationsquellen, die es so gibt.

Dass ich viele Ideen direkt beim Einkaufen bekomme habe ich euch ja schon mal erzählt. Beispielsweise wollte ich schon länger einen Kuchen mit Kokosnuss backen. Im Supermarkt fiel mein Blick dann gleich auf eine Sonderedition der kleinen Kokoskugeln mit Himbeergeschmack. Und schon hatte ich den Kuchen direkt vor Augen.

Neue Rezeptideen entstehen ständig. Ganz egal wann & wo

Klar, ein Kokoskuchen mit Himbeeren. Das passte einfach perfekt. Und der Hitze sei Dank wurde es letztendlich ein No-Bake-Cake. Das Rezept findet ihr hier.

Viel Inspiration gibt es natürlich auch von Pinterest und allgemein aus dem Internet. Das Internet ist einfach voll mit Rezepten & Co. Und zu lange sollte man sich auf solchen Plattformen auch nicht aufhalten. Schnell sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht und das Ganze überreizt einen irgendwann.

Zitronen-Muffins

Oft ist genau das natürlich leichter gesagt als getan. Man verliert sich super schnell bei den vielen Eindrücken und die Zeit wird ziemlich schnell vergessen.

Genau bei so einem „Ich-schau-mal-schnell-nur-kurz-ein-bisschen“ bin ich über ein Blaubeer-Muffin Bild gestolpert. Die Farbe von gebackenen Blaubeeren ist einfach so der Knaller. In Muffins musste ich die auch unbedingt mal verbacken. Und schnell kamen sie auf meine „to-bake“-Liste.

Die „to-bake“-Liste kommt im Übrigen immer dann zum Einsatz, wenn ich Zeit fürs Backen habe und ich mir das dazugehörige Rezept bereits überlegt habe. Ein kurzer Blick darauf und schon steh ich mit einem Bein im nächsten Supermarkt.

Das musste es sein: Zitronen-Muffins mit Blaubeeren

Dort sind mir die Bio-Zitronen quasi schon entgegengekommen. Die befanden sich nämlich direkt am Eingang im Angebote-Regal. Ihr wisst was jetzt kommt oder? Aus den Muffins mit Blaubeeren wurden so in null komma nichts Zitronen-Muffins mit Blaubeeren.

Am Rezept für die leckeren Mini-Cakes musste nicht mehr viel verändert werden. Und Zitrone und Blaubeeren in Kombi ist einfach super!

Die zitronigen Muffins sehen doch auch wirklich köstlich aus oder? Das Rezept ist super einfach gehalten und ich würde mal behaupten die meisten Zutaten hat man sowieso Zuhause.

Wenn ihr Lust habt das Rezept für die Zitronen-Muffins nachzubacken und JETZT damit beginnt, könnt ihr in einer Stunde schon in einen herrlich duftenden, saftigen Muffin mit Zitronengeschmack und Blaubeeren beißen.

Hört sich doch nach nem super Plan an oder was meint ihr?

Habt wie immer ganz viel Spaß beim Backen und genießt die Sonne!

Eure

Meli
Zitronen-Muffins
Zitronen-Muffins Rezept mit Blaubeeren
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 

Hier findest du ein einfaches und saftiges Zitronen-Muffins Rezept mit Blaubeeren.

Gericht: Dessert
Länder & Regionen: Germany
Keyword: Blaubeeren, Heidelbeeren, Muffins, Rührteig, Zitrone
Portionen: 12 Stück
Autor: Mein Naschglück
Zutaten
Muffin-Teig
  • 120 gr Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 120 gr Butter geschmolzen
  • 200 gr Creme fraiche
  • 250 gr Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Bio-Zitrone
  • 200 gr Blaubeeren
Guss
  • 150 gr Puderzucker
  • 2 Bio Zitronen
Anleitungen
Muffin-Teig
  1. Zucker, Eier und Salz für ca. 5 Minuten cremig verrühren.
  2. Zitronenschale abreiben, Zitronensaft auspressen und beides zusammen mit der geschmolzenen Butter und der Creme fraiche einrühren.

  3. Mehl mit Backpulver vermischen, in den Teig sieben und ebenfalls kurz einrühren.
  4. Zuletzt die Blaubeeren vorsichtig unterheben.

  5. Muffinförmchen in ein Muffinblech setzen und den Teig in die Förmchen füllen. Ich benutze dazu immer einen Eisportionierer, so habe ich jedem Förmchen gleich viel Teig.
  6. Die Muffins nun im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Ober-/Unterhitze, für ca. 25-30 Minuten backen und anschließend komplett abkühlen lassen.

Guss
  1. Eine Zitrone in Scheiben schneiden und vierteln. Zur Seite stellen.

  2. Zitronenschale der 2, Zitrone abreiben und den Saft auspressen.

  3. Puderzucker am besten sieben und mit dem Zitronensaft klümpchenfrei verrühren.

  4. Zitronenguss auf den Muffins verteilen und mit der abgeriebenen Zitronenschale und geviertelten Zitronenscheiben dekorieren.

Produkte, die ich für das Zitronen-Muffins-Rezept verwendet habe (Werbung*):


*Bei den angegebenen Amazon-Links handelt es sich um Affiliate-Links. Solltest du darüber bestellen erhalte ich eine kleine Werbekostenerstatung. Das Produkt kostet dich dadurch natürlich nicht mehr.


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top