Beerentorte

Beerentorte mit Schokoböden

Wie ihr ja bereits wisst, habe ich letztes Wochenende einen Tag im schönen Straßburg verbracht. Weit ist es von hier aus ja nicht zu fahren aber um mir die Wartezeit als Beifahrer etwas zu verkürzen habe ich bei Instagram eine kleine Fragerunde gestartet. Hierbei kristallisierte sich auch ziemlich schnell heraus, dass es ein großes Interesse an meinen Bildern bzw. wie sie entstehen gibt.

Ein kleines Behind the Scenes auf Instagram

Nach einer kleinen Umfrage haben sich dann 97 % meiner Instafreunde ein Behind the Scenes von meinen Shootings gewünscht. Und genau das gab es dann natürlich auch. Für mich war es wie immer. Zumindest fast. Die Musik (zur Zeit am liebsten Alvaro Soler) lief nicht ganz auf Anschlag und ich musste das Singen diesmal durchs Reden austauschen.

Es ging also wie immer los mit

  • Kompositionen überlegen und alles ungefähr skizzieren
  • Farbschema festlegen
  • passende Hinter-/Untergründe und Props heraussuchen
  • Set aufbauen
  • Diffusor vors Fenster
  • Kamera aufs Stativ und mit dem Laptop verbinden

Eines fehlte allerdings noch… Na? Wer kommt drauf…?!

Fruchtige Beerentorte mit schokoladigen Böden als Shooting-Model

Das Model! Der Hero, das TÖRTCHEN! Natürlich ganz besonderes lecker, wie immer. Diesmal eine Beerentorte mit Schokoböden und Schoko-Drip. Leute… Jetzt mal ganz im Ernst. Dieses Beerentörtchen ist der Hammer! Nicht nur super fotogen, sondern auch wahnsinnig lecker.

Wie sollte es aber auch anders sein bei einer cremigen Füllung mit verschiedenen frischen Beeren. Johannisbeeren, Stachelbeeren, Himbeeren und Blaubeeren haben allesamt ihren Platz in der fruchtigen Sommertorte gefunden. Dazu noch saftige Schokoböden und ein easy peasy Schoko-Drip mit Vollmilchschokolade. Das kann ja nur schmecken oder?

Beerentorte

Das gewisse Etwas darf natürlich auch nicht zu kurz kommen. Deswegen gab es als Topping eine Ladung frische Beeren auf die Torte. Und genau die haben als i-Tüpfelchen noch einen kleinen aber feinen Goldanstrich bekommen.

Wenn euch meine Beerentorte genau so gut gefällt wie mir, dann backt sie unbedingt nach. Das Rezept ist super einfach und abgesehen von der Kühlzeit ist sie fix fertig 🙂

Wie immer wünsche ich euch jetzt noch ganz viel Spaß beim Backen, habt einen wunderschönen Tag und bis bald!

Eure

Die im Rezept angegebenen Zutaten sind für eine Beerentorte mit einem Durchmesser von 20 cm. Wenn du die Torte in einer anderen Größe nachbacken möchtest, kannst du hier ganz einfach die Zutatenmengen umrechnen.

5 von 1 Bewertung
Beerentorte
Beerentorte mit Schokoböden und Drip
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
40 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 10 Min.
 

Hier findest du ein Rezept für eine fruchtige Beerentorte mit saftigen Schokoböden und Schoko-Drip.

Gericht: Dessert
Länder & Regionen: Germany
Keyword: Blaubeeren, Drip Cake, Himbeeren, Johannisbeeren, Naked Cake, Schokoalde, Stachelbeeren
Portionen: 1 Torte, Ø 20 cm
Autor: Mein Naschglück
Zutaten
Schokoteig
  • 6 Eier
  • 300 gr Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 300 ml Sonnenblumenöl
  • 300 ml Milch
  • 360 gr Mehl
  • 80 gr Kakao
  • 1 Päckchen Backpulver
Füllung
  • 100 gr Heidelbeeren, TK
  • 200 ml Sahne
  • 7 TL San Apart
  • 500 gr Quark
  • 250 gr Mascarpone
  • 80 gr Puderzucker
  • 300 gr Beeren
Schoko-Drip
  • 100 gr Vollmilchschokolade
  • 50 gr Butter
Deko
  • 150 gr Beeren
Anleitungen
Schokoteig
  1. Eier, Zucker und Salz in einer Schüssel ca. 5 Minuten auf höchster Stufe schaumig rühren.
  2. Öl und Milch bei niedriger Stufe kurz einrühren.
  3. Mehl, Kakao und Backpulver sieben und ebenfalls bei niedriger Stufe kurz in den Teig einrühren.
  4. Zwei Backringe auf 20 cm einstellen und mit Backpapier einschlagen. Den Teig auf die Backringe gleichmäßig verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Ober-/Unterhitze, ca. 35-40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!
  5. Die Böden auf dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

Füllung
  1. Die Heidelbeeren in einen Topf geben und erhitzen. So lange bei niedriger Hitze köcheln lassen bis die meiste Flüsigkeit verdunstet ist (immer wieder rühren, sonst brennt es an). Dies dauert ca. 5-7 Minuten. Anschließend abkühlen lassen.

  2. Sahne mit 2 TL San Apart steifschlagen.

  3. Quark, Mascarpone, restliches San Apart und Puderzucker kurz klümpchenfrei verrühren und die steifgeschlagene Sahne unterheben.

  4. Die Beeren (nicht die eingekochten Heidelbeeren!) ebenfalls vorsichtig unterheben.

Fertigstellung
  1. Die Schökoboden so teilen, dass es 3 gleich hohe Böden ergibt. Den untersten Boden auf eine Tortenplatte setzen, Tortenring außen herum stellen und die Hälfte der Füllung darauf teilen. Darauf die Hälfte der eingekochten Heidelbeeren geben und grob verstreichen.

  2. Den 2. Tortenboden aufsetzen, die restliche Füllung darauf glatt streichen und ebenfalls die 2. Hälfte der Heidelbeeren darauf geben.

  3. Mit dem letzten Tortenboden abschließen und die Beerentorte mind. 4 Stunden, am besten über Nacht, kühlen.

  4. Nach der Kühlzeit den Tortenring lösen. Schokolade grob zerhacken und mit der Butter über einem heißen, nicht mehr kochenden, Wasserbad schmelzen. Die Schokolade als Drip auf dem Kuchen anbringen und mit den Beeren dekorieren.

Rezept-Anmerkungen

Die Beeren könnt ihr nach eurem Geschmack wählen. Ich habe Himbeeren, Heidelbeere, Johannisbeeren und Stachelbeeren verwendet.

Nachdem die Torte fertig war, hab ich die Beeren noch mit einem essbaren Goldpuder angemalt.

Produkte, die ich für das sommerliche Beerentorten Rezept verwendet habe (Werbung*):


*Bei den angegebenen Amazon-Links handelt es sich um Affiliate-Links. Solltest du darüber bestellen erhalte ich eine kleine Werbekostenerstattung. Das Produkt kostet dich dadurch natürlich nicht mehr.


4 Kommentare zu „Beerentorte mit Schokoböden“

  1. Hallo liebe Melli,

    dein Rezept hört sich super an!
    Gerne würde ich es für eine Hochzeitstorte verwenden.
    Meinst du, mann könnte in der gleichen Menge auch weiße Schokolade für den Drip nehmen oder müsste man das irgendwie umrechnen ?

    Liebe Grüße
    Sabine

    1. Mein Naschglück

      Hallo Sabine 🙂 Du kannst die Schokolade 1:1 durch weiße Schokolade ersetzen, das geht genauso 🙂 Liebe Grüße und ganz viel Spaß beim Backen dir 🙂 Meli


  2. Liebe Melli!
    Danke nochmal für dein behind the szenes! Es war super interessant! Dein singen hätte ich auch genommen:-)
    Die Torte ist der Hammer!
    Lg
    Nicole

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top