Nektarinenkuchen mit Quarkfüllung

Nektarinenkuchen mit Quarkfüllung

Heute nochmal ein Rezept aus der Kategorie „Wenns mal schnell gehen muss“: Ein einfacher Rührkuchen, gebacken in einer Königskuchenform oder Kastenform, der gefüllt wird mit einer Quark-Sahne Creme und fruchtigen Nektarinen. Nektarinen sind einfach ein so wunderbares Obst und eignen sich genauso gut wie z.B. Aprikosen oder Pfirsiche auch zum Backen. Nur ich muss ja leider sagen, dass ich sehr sehr selten Kuchen oder Torten sehe, die mit Nektarinen zubereitet werden.

Nektarinenkuchen an die Macht

Wirklich schade, da Nektarinen, wenn sie richtig reif sind, so super fruchtig und süß schmecken, daher eignen sie sich natürlich perfekt für Kuchen. Auch gebacken schmeckt sie sehr gut. Ich glaube ich muss mal mein Nektarinen-Grieß-Kuchen Rezept raussuchen und euch hier zeigen. Das ist nämlich auch zu 100 % empfehlenswert. Also sobald ich euch das heutige Rezept verraten habe, werd ich mich gleich mal auf die Suche machen.

Ich hoffe der Naschglück Blog ist euch in den letzten Wochen nicht zu obstlastig. Aber besonders im Sommer liebe ich die ganzen Beeren, Pfirsiche, Nektarinen und alles mögliche, das muss einfach voll und ganz ausgenutzt werden. Gerade die Obstsorten, die auch hier in Deutschland wachsen, schmecken einfach so viel besser, wenn man sie direkt hier während der Saison verwendet.

Am Besten reife Nektarinen verwenden

Meine Nektarinen, die ich für diesen Kuchen hier verwendet habe, kommen zwar nicht aus Deutschland aber schmecken tut der Nektarinenkuchen mit Quarkfüllung trotzdem allemal. Die Nektarinen sollten nur ausgereift sein, damit die Süße auch richtig durchkommt. Wenn euch die Schale stört, könnt ihr diese auch ganz leicht abziehen. Das geht nämlich auch am einfachsten, wenn sie richtig reif und weich sind.

Nektarinenkuchen mit Quarkfüllung

Also ihr Lieben, probiert diesen Nektarinenkuchen unbedingt mal aus und berichtet mir auf jeden Fall was ihr dazu sagt 🙂 Ich für meinen Teil, werde mich jetzt erstmal auf die Suche nach Nektarinenkuchen Rezept Nr.2 für den Naschglück Blog machen.

Habt einen wunderschönen Mittwoch, die Hälfte der Woche ist geschafft, und habts fein,

eure Meli ♥

Nektarinenkuchen mit Quarkfüllung

Rezept Nektarinenkuchen mit Quarkfüllung

Zutaten für eine Königskuchenform in der Größe 30×11 cm

Zutaten Rührteig:

  • 150 gr. Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 100 ml Milch
  • 250 gr. Mehl
  • 100 gr. Stärke
  • 2 TL Backpulver

Zutaten Füllung:

  • 200 ml Sahne
  • 250 gr. Quark (20 %)
  • 4 TL San Apart
  • 50 gr. Puderzucker
  • 500 gr. Nektarinen

Sonstige Zutaten:

  • 100 gr. Aprikosenmarmelade

Zubereitung Rührteig:

  1. Zucker, Eier und Salz 5 Minuten cremig rühren.
  2. Sonnenblumenöl und Milch langsam dazugeben und ebenfalls einrühren.
  3. Mehl mit Stärke und dem Backpulver vermischen, in den Teig sieben und kurz unterrühren.
  4. Den Teig in eine gefettete Kastenform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Ober-/Unterhitze, ca. 50-60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!
  5. Kuchen nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und nach ca. 5 Minuten stürzen und vollständig abkühlen lassen.

Zubereitung Füllung:

  1. Zwei Nektarinen in Spalten schneiden, diese werden für die Deko benötigt.
  2. Die restlichen Nektarinen in Würfel schneiden.
  3. Sahne mit 2 TL San Apart steifschlagen.
  4. Quark mit 2 TL San Apart und Puderzucker verrühren, die steifgeschlagene Sahne unterheben.
  5. Anschließend die gewürfelten Nektarinen zur Füllung geben.

Fertigstellung:

  1. Die Kuchenkruste oberhalb der Form abschneiden und am besten gleich vernaschen 😉
  2. Den Kuchen aushöhlen und dabei einen ca. 1,5 cm breiten Rand stehen lassen.
  3. Die Kuchenbrösel mit der fertigen Füllung verrühren und die Creme in den Kuchen füllen.
  4. Für 2 Stunden kühlen.
  5. Danach die Ränder des Nektarinenkuchen mit der Aprikosenmarmelade bestreichen und den Nektarinenspalten belegen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.