Baisertürmchen mit Himbeeren

In einer Woche ist es schon so weit und bis dahin steht hier auf meinem Blog alles im Zeichen des Valentinstags <3 Viel rosa, viele Herzchen und Blümchen und ganz tolle und süße Leckereien <3 <3 <3

Heute hab ich das erste Rezept für euch und zwar Baisertürmchen mit Himbeeren. Sie bestehen aus einem Rührteigboden, einer Vanillecreme, rosa Baiser und fruchtigen frischen Himbeeren. Eine wirklich super leckere Kombination!

Als Baiser bezeichnet man Schaumgebäck aus gezuckertem Eischnee. Das besonders Leckere ist dabei, dass das Baiser innen weich ist und außen schön knusprig. Der Boden meiner Baisertürmchen besteht aus einem einfachen Rührteig den ich in einem Whoopie-Blech gebacken habe. Du kannst den Teig aber auch einfach in ein Muffinblech füllen und nach dem Abkühlen dann in der Mitte teilen.

Rezept Baisertürmchen mit Himbeeren

Zutaten für 12 Stück

Zutaten Rührteigboden:

  • 60 gr. Butter
  • 50 gr. Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 160 gr. Mehl
  • 100 ml Buttermilch

Zutaten Baiser:

  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 150 gr. Zucker
  • 1 TL Stärke
  • rote Lebensmittelfarbpaste

Zutaten Creme:

  • 200 ml Sahne
  • 100 gr. Frischkäse
  • 3 TL San Apart
  • 2 TL Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 250 gr. Himbeeren

Zubereitung Rührteigboden:

  1. Butter, Zucker und Salz in einer Schüssel ca. 5 min cremig rühren
  2. Das Eigelb dazugeben und alles schaumig schlagen
  3. Mehl und Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Buttermilch in den Teig geben und gründlich verrühren
  4. Das Whoopie-Backblech mit Backtrennspray einsprühen und ca. 1 EL vom Teig in jede Vertiefung geben
  5. Die Böden bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 12-15 Minuten backen. Sie sind fertig, wenn sie bei einer Berührung nachgeben.

Zubereitung Baiser:

  1. Eiweiß und Salz in einer Schüssel schaumig rühren
  2. Den Zucker langsam dazu rieseln lassen und die Eiweißmasse so lange weiter schlagen bis sich der Zucker aufgelöst. Dies dauert zwischen 5 bis 10 Minuten
  3. Stärke sieben und einrühren
  4. Nun kann die Lebensmittelfarbpaste hinzugegeben werden und die Masse nochmals verrührt werden
  5. Die Baisermasse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen
  6. Zur Vereinfachung habe ich mir mit Bleistift auf ein Backpapier Kreise mit 7cm Durchmesser gezeichnet, damit alle Baisertupfen gleich groß werden.
  7. Mit der Baisermasse große Tupfen auf das Backpapier spritzen und einen kleineren Tupfen oben drauf setzen.
  8. Die Baiser bei 100 Grad Umluft ca. 90 Minuten trocknen lassen. Zwischen die Ofentür einen Holzkochlöffel stecken, damit die Feuchtigkeit entweichen kann
  9. Das Baiser ist fertig, wenn es sich leicht vom Backblech schieben lässt und auch an der Oberfläche nicht mehr klebrig ist

Zubereitung Creme:

  1. Sahne mit 2 TL San Apart steifschlagen
  2. Frischkäse mit restlichem San Apart, Puderzucker und Vanilleextrakt verrühren und die steifgeschlagene Sahne unterheben
  3. Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen

Fertigstellung:

  1. Auf die Böden einen kleinen Tupfen von der Creme setzen, dünn verstreichen und die Himbeeren darauf verteilen.
  2. Auf die Himbeeren etwas von der Creme spritzen
  3. Jeweils ein Baiser auf die Creme setzen und etwas nach unten drücken, damit die Creme in den Zwischenräumen der Himbeeren ist.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.