Smores-Cake-Schokotorte

Smores Cake: Schokotorte mit Marshmallowcreme

(Beitrag enthält Werbung) Vor Kurzem bin ich wie jeden Tag ganz ahnungslos zum Briefkasten gelaufen und hatte einen Umschlag in der Hand, mit dem ich erstmal gar nicht viel anfangen konnte. Also erstmal wieder nach oben und einen Blick hineinwerfen. Mit der lieben Geduld hab ichs ja sowieso nicht und neugierig war ich dann schon auch. Und so hielt ich direkt nach dem Öffnen eines der schönsten Bücher ever in der Hand. Je ne Raclette rien! welches im EMF-Verlag von der allerliebsten Maria Panzer erschienen ist.

Je ne Raclette rien – 70 internationale Rezepte

Das ich von einem Buch mit Raclette-Rezepten einmal so begeistert sein werde, hätte ich bis dato ja wirklich nicht gedacht. Klar, das obligatorische Raclette-Essen an Silvester gibt es bei uns auch. Und jedes Mal nehmen wir uns an diesem Tag öfters Raclette zu machen. Es ist schließlich einfach zu lecker, um nur einmal im Jahr verspeißt zu werden.

Doch, wie es dann so ist, vergeht wieder ein ganzes Jahr, bis wir wieder vor unseren Pfännchen sitzen. Aber jetzt, spätestens jetzt, gibts keine Ausreden mehr. Raclette muss her, und das nicht nur an Silvester.

Smores-Cake-Schokotorte

Das farbenfrohe Buch nimmt einen mit auf eine Reise durch die Welt des Raclette. Und das kann man hier ganz wörtlich nehmen. Aufgeteilt ist es nämlich in verschiedene Länder und Ländergruppen, beispielsweise USA, Griechenland und der Orient. Und auch hier hab ich schnell meinen Favoriten gefunden. Brotsalat-Pfännchen & Moussaka, Gewürzter Halloumi & Souvlaki-Spieße und Tintenfischsalat. Wenn das mal nicht ein perfektes Raclette nach griechischer Art ist.

Aus den Smores-Pfännchen habe ich eine saftige Smores Cake Schokotorte gebacken

Aber auch das amerikanische Kapitel mit Mac and Cheese-Pfännchen und Smores hat es mir angetan. Und genau an Letzteres ist auch mein Torten-Rezept angelehnt, welches ich heute für euch habe: Ein Smores Cake mit saftigen Schokoböden, einer fluffigen Buttercreme mit Keksen und Marshmallow-Fluff und einem schokoladigen Topping mit Marshmallows.

Ein Smore ist ursprünglich ein amerikanischer Snack. Hierbei wird ein gerösteter Marshmallow zwischen zwei Kekse (traditionell Graham Cracker) gepackt und on top befindet sich ein Stück zartschmelzende Schokolade. In den USA sowie in Kanada wird ist der Smore ein üblicher Lagerfeuer-Snack. Und was als Snack funktioniert, muss als Torte doch noch besser schmecken oder?

Wenn ihr auf

  • saftig, schokoladige Tortenböden
  • Marshmallow in jeglichen Formen und
  • Smores ganz im Allgemeinen

steht, dann ist mein Smores Cake ganz genau das Richtige für euch und ihr solltet ihn schleunigst ausprobieren!

Habt das allerschönste Wochenende ihr Lieben, wie immer ganz viel Spaß beim Backen und bis bald!

Eure

Meli

Die im Rezept angegebenen Zutatenmengen sind für eine Smores Cake Schokotorte mit einem Durchmesser von 20 cm. Wenn du die Torte in einer anderen Größe backen möchtest, kannst du hier ganz einfach die Zutatenmengen umrechnen.

Smores Cake: Schokotorte mit Marshmallow-Frosting
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
1 Std.
Arbeitszeit
1 Std. 20 Min.
 

Hier findest du ein Rezept für einen Smores Cake: Eine saftige Schokotorte mit Marshmallow-Buttercreme und Keksen.

Gericht: Dessert
Länder & Regionen: Germany
Keyword: Buttercreme, Kekse, Marshmallows, Rührteig, Schokolade, Swiss Meringue
Portionen: 1 Torte,Ø20cm
Autor: Mein Naschglück
Zutaten
Marshmallow Fluff (ca. 400 gr)
  • 200 gr Zucker
  • 100 gr Glukose
  • 100 ml Wasser
  • 6 Eier
  • 20 gr Zucker
Schokoteig
  • 6 Eier
  • 300 gr Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 300 ml Sonnenblumenöl
  • 300 ml Milch
  • 360 gr Mehl
  • 80 gr Kakao
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 gr backfeste Schokodrops
Swiss Meringue Buttercreme
  • 4 Eiweiß
  • 300 gr Zucker
  • 500 gr Butter zimmerwarm
  • 100 gr Marshmallow Fluff
  • 80 gr Butterkekse
Deko
  • 100 gr Zartbitterschokolade
  • 50 gr Butter
  • 100 gr Marshmallow Fluff
  • Mini Butterkekse
  • Mini Marshmallows
Anleitungen
Marshmallow Fluff
  1. Zucker, Wasser und Glukose in einem Topf verrühren und aufkochen. Köcheln lassen bis der Sirup ca. 120 Grad erreicht hat. Dies war bei mir nach ca. 10 Minuten.

  2. In einer weiteren Schüssel Eiweiß auf höchster Stufe halbsteif schlagen, den Zucker dazugeben und in 2-3 Minuten vollständig steifschlagen.

  3. Den Sirup nun langsam dazugießen und die Masse in ca. 20 Minuten auf höchster Stufe kaltschlagen.

  4. Den Marshmallow Fluff anschließend in Gläser füllen. So hält er sich im Kühlschrank 1 Woche.

Schokoteig
  1. Eier, Zucker und Salz auf höchster Stufe ca. 5 Minuten cremig verrühren.
  2. Öl und Milch bei niedriger Stufe kurz in den Teig einrühren.
  3. Mehl, Kakao und Backpulver vermischen und zusammen mit den Schokodrops ebenfalls bei niedriger Stufe kurz in den Teig einrühren.

  4. Zwei Backringe mit einem Durchmesser von 20 cm in Backpapier einschlagen und den Teig gleichmäßig auf beide Backringe verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Ober-/Unterhitze, für ca. 35-40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!
  5. Anschließend die Böden aus dem Backofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
Swiss-Meringue-Buttercreme
  1. Eiweiß zusammen mit dem Zucker, unter ständigem Rühren (ansonsten gibts Rührei), über einem Wasserbad erhitzen. Die Masse muss 60 Grad erreichen, damit Keime abgetötet werden. Um das zu überprüfen nimmst du entweder ein Thermometer oder du kontrollierst mit den Fingern: Dafür die Masse zwischen zwei Fingern reiben und wenn du keine Zuckerkristalle mehr spürst sind die 60 Grad erreicht hast und du kannst die Masse vom Wasserbad nehmen.
  2. Eiweiß-Zucker-Masse anschließend für ca. 10 Minuten auf höchster Stufe kaltschlagen. Wenn die Masse wieder Zimmertemperatur angenommen hat, die weiche Butter in Stücken nacheinander unterschlagen. Eventuell gerinnt die Creme zuerst, also einfach weiterschlagen, sie wird dann schön cremig.
  3. Butterkekse in einem Multizerkleinerer fein zerkleinern und zusammen mit 100 gr. Marshmallow Fluff unter die Buttercreme heben.

Torte füllen
  1. Böden in drei gleich hohe Böden teilen. Den untersten Boden auf eine Torteplatte setzen.

  2. Boden mit ca. 3 EL Buttercreme bestreichen. Zweiten Tortenboden aufsetzen und ebenfalls mit 3 EL Buttercreme bestreichen. Dritten Tortenboden aufsetzen und die komplette Torte Torte dünn mit der Buttercreme einstreichen.

  3. Die Torte anschließend für mind. 2-3 Stunden kühlstellen, damit sie schön stabil wird.

Fertigstellung
  1. Schokolade grob hacken und zusammen mit der Butter über einem heißen, nicht mehr kochenden, Wasserbad schmelzen. Mithilfe eines Esslöffels auf die Oberfläche der Torte streichen.

  2. Danach das Marshmallow Fluff vorsichtig auf die Torte geben und mit einem Flambierer etwas abflämmen.

  3. Anschließend mit Mini-Marshmallows, kleinen Butterkeksen und Kekskrümeln dekorieren.

Rezept-Anmerkungen

Das Marshmallow Fluff könnt ihr in gut sortierten Lebensmittelmärkten auch schon fertig kaufen.

Produkte, die ich für die Smores Cake Schokotorte verwendet habe (Werbung*):


*Bei den angegebenen Amazon-Links handelt es sich um Affiliate-Links. Solltest du darüber bestellen erhalte ich eine kleine Werbekostenerstattung. Die Preise verändern sich dadurch für dich natürlich nicht.


2 Kommentare zu „Smores Cake: Schokotorte mit Marshmallowcreme“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top