Halloween-Torte

Monster Brownies und Spinnenweben-Torte

Heute wirds hier ein bisschen spooky. Aber auch wirklich nur ein bisschen. Meine Halloween Monster Brownies sind nämlich gar nicht so gruselig oder? Sie schauen zwar ein bisschen schief aber irgendwie sind sie doch ganz süß geworden. Man muss zu Halloween ja auch nicht immer Blut und Säge und abgehackte Finger auspacken. Und auf orange und lila steh ich jetzt auch nicht sooo sehr. Deswegen wird mein Halloween dieses Jahr rosa. So wie jeder andere Tag im Jahr eben auch.

Rosa, süße Halloween-Rezepte

Zum Backen für Halloween hab ich euch heute auch gleich zwei Rezepte mitgebracht. Zum einen meine saftig schokoladigen Monster-Brownies. Eine super Last-Minute Idee, wenn ihr euch vielleicht erst spontan dazu entscheidet für Halloween zu backen. Der Brownie-Teig ist super schnell zubereitet und für die Deko braucht ihr gar nicht viel. Nur ein paar Candy Melts in euren Lieblingsfarben und Zuckeraugen. Und schon habt ihr neue Mitbewohner in Form on niedlichen Monster-Brownies.

Halloween-Brownies

Dann wäre da noch das rosa Halloween-Törtchen. Meine kleine Spider-Torte besteht aus saftigen Rührteigböden, welche in hell, schwarz und pink marmoriert sind. Gefüllt ist die mit einer Quark-Mascarpone-Creme mit fruchtigen Heidelbeeren und Himbeeren. Eine absolut mega mega leckere Füllung, die müsst ihr unbedingt mal ausprobieren!

Eingestrichen hab ich die rosa Halloween-Torte mit einer Swiss-Meringue-Buttercreme. Meine absolute Lieblingsbuttercreme. Sie ist nicht zu süß, nicht zu schwer und super smooth. Und da zu Halloween unbedingt eine Spinnen-Torte hermusste, durften die Spinnenweben natürlich nicht fehlen.

Spooky Spinnentorte mit flauschiger Zuckerwatte

Auch wenn es etwas aufwendig aussieht, ich kann euch beruhigen. Ne Ladung Marshmallows in die Mikro, um die Torte ziehen und fertig sind die spooky Spinnenweben. Dann noch eine Spinne, gebettet auf rosa flauschiger Zuckerwatte und fertig ist die Torte für Halloween.

Auch wenn es super viel Spaß gemacht hat, gruselige Rezepte zu entwickeln, muss ich sagen, ich war noch nie so happy als ich mit einem Shooting fertig war und das Set wieder abbauen konnte. Gelinde gesagt, Spinenn gehören jetzt nicht gerade zu meinen Lieblingstieren. Und wenn ich das so sage, dann ist das noch sehr sehr nett ausgedrückt. Ihr versteht…

Halloween-Torte

Halloween gehört ja nicht gerade zu meinen Lieblingsanlässen zu backen. Und wer weiß, ich glaube dieses Jahr hätte der Naschglück-Blog diesen Anlass auch außer Acht gelassen. Doch dann kam die liebe Nicole von Zuckerdeern mitsamt ihrem Halloween-Event unter dem #schaurigsüssehalloween um die Ecke. Da konnte ich ja nicht Nein sagen und hab mir natürlich direkt an Ort und Stelle spooky Rezepte für das Event und natürlich euch überlegt.

Bei Zuckerdeern kommen Halloween-Fans voll und ganz auf ihre Kosten

Wenn ihr zu den absoluten Halloween-Fans gehört, dann schaut unbedingt bei Zuckerdeern vorbei, dort spukt es nämlich schon gewaltig. Ob eine süße Geister-Torte, niedliche Halloween-Cookies oder gruseliger Letter-Cake. Wenn ihr vor habt für Halloween zu backen, seid ihr dort an der richtigen Adresse und werdet mit Sicherheit schnell fündig.

Und nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Backen der gruslig-süßen Halloween-Leckereien und den allerschönsten Tag!

Eure

Meli

Die im Rezept angegebenen Zutaten für die Halloween-Torte sind für eine Torte mit einem Durchmesser von Ø 20 cm. Wenn du die Torte in einer anderen Größe backen möchtest, kannst du hier ganz einfach die Zutaten umrechnen.

Halloweentorte mit Beerenfüllung und Spinnweben
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
1 Std. 20 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 40 Min.
 

Hier findest du ein Rezept für eine Halloweentorte mit Spinnweben und fruchtiger Beerenfüllung.

Gericht: Dessert
Länder & Regionen: Germany
Keyword: Blaubeeren, Buttercreme, Halloween, Himbeeren, Marshmallows, Swiss Meringue
Portionen: 1 Torte, Ø20cm
Autor: Mein Naschglück
Zutaten
Teig
  • 6 Eier
  • 300 gr Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 300 ml Sonnenblumenöl
  • 300 ml Milch
  • 500 gr Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • pinke Lebensmittelfarbe
  • schwarze Lebensmittelfarbe
Beerenfüllung
  • 500 gr Mascarpone
  • 250 gr Quark
  • 80 gr Puderzucker
  • 250 gr Himbeeren
  • 250 gr Heidelbeeren
Swiss Meringue Buttercreme
  • 8 Eiweiß
  • 250 gr Zucker
  • 500 gr Butter zimmerwarm
  • pinke Lebensmittelfarbe
Deko
  • 150 gr Marshmallows
  • 10 gr Zuckerwatte
Anleitungen
Teig
  1. Eier, Zucker und Salz auf höchster Stufe ca. 5 Minuten cremig verrühren.
  2. Öl und Milch bei niedriger Stufe kurz in den Teig einrühren.
  3. Mehl und Backpulver vermischen und ebenfalls bei niedriger Stufe kurz in den Teig einrühren.
  4. Den Teig in 3 gleich große Portionen einteilen. Einen so belassen. Den 2. pink einfärben. Den 3. schwarz einfärben.

  5. Zwei Backringe mit einem Durchmesser von 20 cm in Backpapier einschlagen. Die verschiedenfarbigen Teige gleichmäßig auf die Backringe aufteilen und anschließend mit einem Schaschlikspieß marmorieren.

  6. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Ober-/Unterhitze, für ca. 35-40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!

  7. Anschließend die Böden aus dem Backofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
Füllung
  1. Mascarpone, Quark und Puderzucker kurz klümpchenfrei verrühren. Himbeeren und Blaubeeren vorsichtig unterheben.

Swiss-Meringue-Buttercreme
  1. Eiweiß zusammen mit dem Zucker, unter ständigem Rühren (ansonsten gibts Rührei), über einem Wasserbad erhitzen. Die Masse muss 60 Grad erreichen, damit Keime abgetötet werden. Um das zu überprüfen nimmst du entweder ein Thermometer oder du kontrollierst mit den Fingern: Dafür die Masse zwischen zwei Fingern reiben und wenn du keine Zuckerkristalle mehr spürst sind die 60 Grad erreicht hast und du kannst die Masse vom Wasserbad nehmen.
  2. Eiweiß-Zucker-Masse anschließend für ca. 10 Minuten auf höchster Stufe kaltschlagen. Wenn die Masse wieder Zimmertemperatur angenommen hat, die weiche Butter in Stücken nacheinander unterschlagen. Eventuell gerinnt die Creme zuerst, also einfach weiterschlagen, sie wird dann schön cremig.
  3. Sobald sich alle Zutaten miteinander verbunden haben die pinke Lebensmittelfarbe bis zur gewünschten Intensität einrühren.

Torte füllen
  1. Die beiden Böden aus dem Backring lösen und jeweils in der Hälfte waagerecht teilen. Den untersten Boden auf eine Torteplatte setzen und einen Tortenring drumherum spannen.

  2. Einen Teil der Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen und damit auf den Boden einen Rand rundherum spritzen, damit von der Füllung nichts nach außen gelangt. 1/3 der Füllung in der Mitte verteilen und den Boden aufsetzen. So bis zum Tortenboden weiter verfahren.
  3. Den Tortenring abnehmen und mit der Buttercreme dünn einstreichen, damit alle Krümel gebunden werden. Die Torte anschließend für ca. 1-2 Stunden kühlstellen, damit sie schön stabil wird.
Fertigstellung
  1. Die Torte mithilfe einer Winkelpalette und einer Teigkarte mit der Buttercreme rundum sowie an der Oberfläche einstreichen und anschließend glatt streichen. Die Torte so nochmals für 1-2 Stunden kühlstellen.

  2. Marshmallows in eine Schüssel geben und in der Mikrowelle erhitzen, bis sie weich sind und sich zu einer glatten Masse verrühren lassen. Bei 600 Watt hat das bei mir ca. 30 Sekunden gedauert.

  3. Das Marshmallow mit beiden Händen auseinander ziehen und um die Torte spannen.

  4. Kurz vor dem Verzehr mit Zuckerwatte und einer Spinne dekorieren. Wirklich erst kurz vor dem Verzehr, da die Zuckerwatte schnell anfängt zu schmilzen.

Monster Brownies zu Halloween
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
40 Min.
 

Hier findest du ein einfaches Rezept für süße Monster Brownies.

Gericht: Dessert
Länder & Regionen: American
Keyword: Brownies, Halloween, Schokolade
Portionen: 1 Blechkuchen, 30x30cm
Autor: Mein Naschglück
Zutaten
Zutaten Brownie-Teig
  • 4 Eier
  • 150 gr Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 gr Butter
  • 250 gr Zartbitterkuvertüre
  • 130 gr Mehl
  • 20 gr Kakao
  • 100 gr Vollmilchkuvertüre
Deko
  • 100 gr weiße Candy Melts
  • 100 gr rosa Candy Melts
  • 50 gr schwarze Candy Melts
  • Zuckeraugen
Anleitungen
Zubereitung Brownie-Teig
  1. Eier, Zucker und Salz in eine Schüssel geben und ca. 5 Minuten cremig rühren.
  2. Zartbitterkuvertüre grob hacken und zusammen mit der Butter über einem warmen Wasserbad schmelzen. Rühren bis sich beide Zutaten miteinander verbunden haben.
  3. Beide Mischungen mit einem Schneebesen verrühren.
  4. Mehl und Kakao vermischen, in den Teig sieben und ebenfalls mit dem Schneebesen einrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist.
  5. Vollmilchkuvertüre grob hacken und unter den Teig heben.
  6. Den Brownie-Teig auf ein Backblech mit Backrahmen (30x30cm) geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Ober-/Unterhitze für ca. 25 Minuten backen. Anschließend vollständig abkühlen lassen.

Fertigstellung
  1. Die Brownies in Rechtecke schneiden.

  2. Candy Melts einzeln über einem heißen, aber nicht mehr kochenden, Wasserbad schmelzen.

  3. Candy Melts mit einem Teelöffel auf den Brownies in Klecksen verteilen und mit einem Zahnstocher marmorieren.

  4. Danach die Zuckeraugen aufsetzen.

Produkte, die ich für meine Halloween-Rezepte verwendet habe (Werbung*):


*Bei den angegebenen Amazon-Links handelt es sich um Affiliate-Links. Solltest du darüber bestellen, erhalte ich eine kleine Werbekostenerstattung. Die Preise verändern sich für dich dadurch natürlich nicht.


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top