Linzer-Plätzchen-mit-Zimtcreme

Linzer Plätzchen mit Zimtcreme

(Beitrag enthält Werbung für Dr. Oetker Shop*) Die Weihnachtszeit ist meist auch mit Schenken verbunden. Wo sich gewissen Traditionen und Bräuche noch unterschieden, so sind Geschenke zu Heiligabend in so gut wie jeder Familie Bestandteil. Und genau das macht natürlich nicht nur Freude, sondern meist auch ziemlich großen Stress. Was schenke ich meiner Freundin? Was bekommt der Partner? Besorge ich trotzdem ein Geschenk, auch wenn abgemacht war „man schenkt sich dieses Jahr nichts“?

Geschenke für Weihnachten zu besorgen, bedeutet oftmals auch Stress

Dann ist kurz vor Heiligabend und es kommt schon mal vor, dass immer noch nicht alle Geschenke besorgt sind. Angekommen im Einkaufszentrum der nächsten Stadt beginnt der Weihnachtsstress dann aber erst so richtig. Die Parkplätze sind belegt, Menschenmengen mit zig Taschen in den Händen und man weiß vor lauter Trubel gar nicht wo man zuerst hinschauen soll.

Linzer-Plätzchen-mit-Zimtcreme

Allerdings gibt es auch einen stressfreien Weg tolle Geschenke für die Weihnachtszeit zu besorgen. Im Dr. Oetker Shop findet ihr nämlich nicht nur Backzutaten und Equipment sondern auch beispielsweise verschiedene Vintage-Dosen, die Zutaten und Rezeptideen enthalten. Dadurch eignen sie sich einfach perfekt als Aufmerksamkeit für all eure Liebsten. Und insbesondere zu Weihnachten werden hier bei der großen Auswahl nicht nur Backliebhaber fündig.

Dr. Oetker Vintage-Dose als weihnachtliche Geschenkidee für deine Liebsten

Zum Einen könnt ihr die gefüllten Keksdosen so verschenken, dass die oder der Beschenkte selbst backen darf. Und mithilfe der beiliegenden Rezeptideen gelingt das auch im Handumdrehen. Oder aber ihr backt schon mal vor und könnt dann die fertigen Plätzchen oder Kekse direkt in der Vintage-Dose verschenken. Diese eignet sich nämlich prima als hübsche Verpackung für euer Gebackenes. Und Plätzchen dürfen zur Weihnachtszeit auf gar keinen Fall fehlen.

Ich hab mich für die Dr. Oetker Vintage-Dose „Linzer Plätzchen“ entschieden. Hier sind nicht nur Backzutaten wie gemahlene Mandeln, Weihnachtsaroma oder Backpulver enthalten. Die Keksdose beinhaltet sogar verschiedene Plätzchen-Ausstecher, die ihr für eure Linzer Plätzchen benötigt.

Linzer-Plätzchen-mit-Zimtcreme

Ich hab mich bei meinem heutigen Rezept, welches ich euch mitgebracht habe, für weihnachtliche Linzer Plätzchen mit einer feinen Zimtcreme und Johannisbeergelee entschieden. Den Mürbteig habe ich diesmal mit dem Weihnachtsaroma von Dr. Oetker zubereitet. Schon alleine der Geruch beim Öffnen der Packung… Himmlisch, kann ich euch sagen!

Weihnachtliche Linzer Plätzchen mit feiner Zimtcreme

Auch wenn mein Linzer Plätzchen-Rezept aufgrund der Zimtcreme etwas aufwendiger ist, lohnt es sich allemal sie zu backen. Eine wirklich wunderbar-leckere Kombination aus tollen weihnachtlichen Komponenten.

Was habt ihr denn für Lieblingsplätzchen, die in der Weihnachtszeit auf gar keinen Fall fehlen dürfen? Schreibt es mir doch gerne in die Kommentare 🙂

Nun wünsche ich euch das allerschönste Wochenende, wie immer ganz viel Spaß beim Backen und macht es euch fein!

Eure

Meli
Linzer-Plätzchen-mit-Zimtcreme
Linzer Plätzchen mit Zimtcreme
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
1 Std.
Arbeitszeit
1 Std. 20 Min.
 

Hier findest du ein leckeres Rezept für weihnachtliche Linzer Plätzchen mit einer feinen Zimtcreme.

Gericht: Dessert
Länder & Regionen: Germany
Keyword: Gebäck, Kekse, Linzer Plätzchen, Plätzchen, Weihnachten, Zimt
Portionen: 60 Stück
Autor: Mein Naschglück
Zutaten
Mürbteig
  • 200 gr Mehl
  • 50 gr Dr. Oetker Mandeln, gemahlen
  • 1 Päckchen Dr. Oetker Weihnachtsaroma
  • 100 gr Butter
  • 60 gr Puderzucker
  • 1 Ei
Zimtcreme
  • 2 Eiweiß
  • 70 gr Zucker
  • 100 gr Butter
  • 2 TL Zimt
Außerdem
  • 50 gr Johannisbeergelee
  • 50 gr Puderzucker
Anleitungen
  1. Mehl, Mandeln, Weihnachtsaroma, Butter, Puderzucker und Ei zügig zu einem glatten Teig verkneten.

  2. Den Teig in eine Schüssel geben, abdecken und 1 Stunde kühlen.

  3. Anschließend den Teig nochmals kurz durchkneten und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dünn ausrollen.

  4. Danach die Plätzchen ausstechen. Eine Hälfte gelocht, die andere Hälfte ungelocht.

  5. Die Plätzchen nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backpfen bei 180 Grad, Ober-/Unterhitze, für ca. 8-10 Minuten backen.

  6. Anschließend auf ein Abkühlgitter geben und vollständig abkühlen lassen.

Zimtcreme
  1. Eiweiß zusammen mit dem Zucker, unter ständigem Rühren (ansonsten gibts Rührei), über einem Wasserbad erhitzen. Die Masse muss 60 Grad erreichen, damit Keime abgetötet werden. Um das zu überprüfen nimmst du entweder ein Thermometer oder du kontrollierst mit den Fingern: Dafür die Masse zwischen zwei Fingern reiben und wenn du keine Zuckerkristalle mehr spürst sind die 60 Grad erreicht hast und du kannst die Masse vom Wasserbad nehmen.

  2. Eiweiß-Zucker-Masse anschließend für ca. 10 Minuten auf höchster Stufe kaltschlagen. Wenn die Masse wieder Zimmertemperatur angenommen hat, die weiche Butter in Stücken nacheinander unterschlagen. Eventuell gerinnt die Creme zuerst, also einfach weiterschlagen, sie wird dann schön cremig.

  3. Zuletzt den Zimt einrühren und die Zimtcreme in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen.

Fertigstellung
  1. Auf die ungelochten Plätzchen die Zimtcreme aufspritzen.

  2. Die gelochten Plätzchen mit Puderzucker bestreuen und zusammensetzen.

  3. Gelee evtl. leicht erwärmen, damit es flüssiger wird. In einen Spritzbeutel geben, die vordere Spitze abschneiden und die Löcher mit dem Johannisbeergelee füllen.

*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Dr. Oetker Shop, wurde von mir selbst verfasst und entspricht meiner persönlichen Meinung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top