Mandarinenkuchen mit Quarkcreme

Mandarinenkuchen mit Quarkcreme

Jetzt ist es endlich soweit: Der Frühling ist da in all seiner Pracht. Und mitgebracht hat er neben warmer Sonne, bunten Blumen und lautem Vogelgezwitscher auch einen leckeren Mandarinenkuchen mit Quarkcreme. So kann die schönste Zeit des Jahres von mir aus immer starten. Ich bin ja ein absolutes Frühlingskind. Wenn es endlich wärmer wird, man Draußen den Frühling schon riechen kann, genau das sind die kleinen und auch großen Glücksmomente im Leben oder?

Den Frühling mit einem Stückchen Mandarinenkuchen einläuten

Ein Stückchen von meinem Mandarinenkuchen ist übrigens auch ein purer Glücksmoment. Und genau den könnt ihr euch auch ganz easy peasy Zuhause backen. Viele Zutaten benötigt ihr dafür nicht, die meisten habt ihr mit Sicherheit sowieso schon Zuhause. Was ihn natürlich super einfach macht.

Außerdem ist der Kuchen damit für ein spontanes Kaffeekränzchen mit Familie und Freunden perfekt geeignet. Mal ehrlich: Den Moment, wenn sich am Morgen für Mittags Besuch ankündigt kennen wir doch alle oder… In Zukunft braucht ihr euch in so einem Moment auf jeden Fall nicht mehr hektisch fragen „Oh je, was mach ich denn jetzt für einen Kuchen?!“ Denkt einfach an genau diesen Mandarinenkuchen mit frischer Topfencreme und euer Kaffee & Kuchen ist safe.

Mandarinenkuchen mit Quarkcreme

Auch wenn es frische Mandarinen erst wieder im Winter gibt, gehören Mandarinenkuchen für mich voll zur warmen Jahreszeit dazu. Ich find sie einfach so super frisch und fruchtig und damit perfekt für eine frühlingshaften Leckerei. Aber ich bin mir sicher, mit ein paar Gewürzen (Zimt, Sternanis, etwas Tonkabohne) kann aus diesem Kuchen auch schnell ein winterlicher Kuchen werden. Dann könnt ihr zur Weihnachtszeit nämlich auch die frischen Mandarinen verwenden, wenn euch das lieber ist 🙂

Luftiger Biskuitboden, cremige Quarkfüllung, fruchtiges Topping: Fertig ist der perfekte Mandarinenkuchen

Und für den Fall, dass ihr auf der Suche nach weiteren Leckereien mit dieser yummy Zitrusfrucht seid, gibts auf dem Naschglück-Blog zum Beispiel auch noch Rezepte für einen Mandarinen-Schmand-Kuchen oder eine Mohntorte mit Mandarinen und Orangengelee. Habt ihr denn auch einen Lieblingskuchen mit Mandarinen? Schreibt es mir gerne in die Kommentare 🙂

Wenn du den Frühling also auch mit einem Kuchen begrüßen willst, der

  • schnell und einfach gemacht ist,
  • dich den Frühling schmecken lässt und
  • einen hübschen Farbtupfer auf die Kaffeetafel zaubert

dann kann ich dir diesen Quark-Mandarinen-Kuchen voll und ganz empfehlen!

Habt den allerschönsten Start in den Frühling und wie immer ganz viel Spaß beim Backen!

Eure

Mandarinenkuchen mit Quarkcreme

Die Zutaten für den Mandarinenkuchen mit Quarkcreme sind für eine Backform mit einem Durchmesser von 24 cm angegeben. Wenn du den Kuchen in einer anderen Größe backen möchtest, kannst du hier ganz einfach die Zutatenmengen umrechnen.

Mandarinenkuchen mit Quarkcreme
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
50 Min.
 

Hier findest du ein einfaches Rezept für einen Mandarinenkuchen mit Quark-Vanille-Creme und einem luftigen Biskuitboden.

Gericht: Dessert
Länder & Regionen: Germany
Keyword: Biskuit, Mandarinen, Mandarinenkuchen, Quarkcreme
Portionen: 1 Kuchen, Ø24cm
Autor: Mein Naschglück
Zutaten
Biskuitboden
  • 4 Eier
  • 150 gr Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 120 gr Mehl
  • 80 gr Stärke
  • 1 TL Backpulver
  • 40 gr Butter
Füllung
  • 2 Dosen Mandarinen
  • 500 gr Quark
  • 50 gr Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 400 ml Sahne
  • 4 TL San Apart
Guss
  • 250 ml abgegossener Mandarinensaft
  • 250 ml Orangensaft
  • 2 Päckchen Tortenguss klar
Anleitungen
Biskuitboden
  1. Eier, Zucker und Salz in einer Schüssel ca. 20 Minuten auf höchster Stufe rühren.
  2. Mehl, Stärke und Backpulver vermischen, in den Teig sieben und vorsichtig unterheben.
  3. Butter schmelzen und mit 2 EL vom Teig verrühren. Diese Mischung wieder zurück zum Teig geben und ebenfalls unterheben.
  4. Den Biskuitteig in einen in Backpapier eingeschlagenen Backring geben und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad, Ober-/Unterhitze für ca. 35-40 Minuten backen.
  5. Backofentüre einen Spalt öffnen und den Biskuit so komplett abkühlen lassen.
Füllung
  1. Mandarinen in ein Sieb geben (Saft auffangen!)

  2. Quark, Puderzucker und Vanilleextrakt in eine Schüssel geben und verrühren.

  3. Sahne mit San Apart steifschlagen und unter die Quarkcreme heben.

  4. Anschließend die Mandarinen ebenfalls unter die Quarkcreme heben.

Fertigstellung
  1. Den Biskuitboden auf eine Tortenplatte setzen und einen Tortenring um den Boden spannen. Die Mandarinen-Quarkcreme auf den Boden geben und glatt streichen. Anschließend 1 Stunde kühlen.

  2. In der Zwischenzeit den Tortenguss herstellen. Hierfür den abgetropften Saft von den Mandarinen verwenden und diesen mit Orangensaft auffüllen, sodass insgesamt 500 ml Flüssigkeit vorhanden sind.

  3. Den Tortenguss nach Packungsanweisung herstellen, lauwarm abkühlen lassen und vorsichtig auf die Quarkcreme gießen.

  4. Mandarinenkuchen nochmals für ca. 1 Stunde kühlen, bis der Tortenguss fest geworden ist.

Rezept-Anmerkungen

Die Mandarinen kannst du auch beispielsweise durch Pfirsiche oder Aprikosen ersetzen.

Produkte, die ich für den Mandarinenkuchen mit Quark verwendet habe (Werbung*):


*Bei den angegebenen Amazon-Links handelt es sich um Affiliate-Links. Solltest du darüber bestellen erhalte ich eine kleine Werbekostenerstattung. Die Produkte kosten dich dadurch natürlich auf keinen Fall mehr.


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.