Valentinstags-Rezepte

3 Valentinstags-Rezepte für Verliebte

(Beitrag enthält Werbung für Weltbild*) Ein Blick in den Kalender und wir stellen schnell fest: Nicht mal mehr 2 Wochen und wir feiern den Valentinstag. Der Tag der Liebe steht also kurz vor der Tür. Höchste Zeit um ihm etwas Aufmerksamkeit zu schenken.

Gebackene Kleinigkeiten zum Valentinstag

Auch wenn ich das ganze Jahr über gerne in der Küche stehe und leckere Naschereien backe, ist der Valentinstag einer meiner liebsten Anlässe zu backen. Unmengen an Herzchen, rosa und ganz viel Liebe – genau mein Ding.

Schokokuchen

Natürlich sollte man seinen Liebsten jeden Tag zeigen wie sehr man sie schätzt und liebt. Trotzdem ist dieser Tag eine wunderbare Gelegenheit seinem Partner, Eltern oder Großeltern eine kleine Freude zu bereiten.

3 einfache Valentinstags-Rezepte für Verliebte

Dafür habe ich heute drei tolle Rezepte für den Valentinstag für euch, die ihr ganz einfach nachbacken könnt. Sie sind sehr einfach zuzubereiten und machen trotzdem, auch hübsch als Geschenk verpackt, ordentlich was her. Die genauen Rezepte könnt ihr auch in dem Valentinstags-Beitrag finden, den ich für das Weltbild-Magazin geschrieben habe.

Zimt-Herzen am Stiel

Starten wir mit den Zimt-Herzen am Stiel: Sie bestehen aus einem weichen Hefeteig, der mit einer ordentlichen Portion Zimt-Zucker bestreut wird. Das ganze drehen wir schnell zu Kordeln, formen ein Herzchen und schon darf unsere Valentinstags-Leckerei in den Backofen.

Zimt-Herzen
Zimt-Herzen am Stiel
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
40 Min.
 
Gericht: Dessert
Länder & Regionen: Germany
Keyword: Gebäck, Hefeteig, Muttertag, Valentinstag, Zimt
Portionen: 12 Stück
Autor: Mein Naschglück
Zutaten
Hefeteig:
  • 80 gr Zucker
  • ½ Würfel Hefe 21 gr.
  • 2 EL warmes Wasser
  • 500 gr Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Milch
  • 100 gr Butter
Belag:
  • 50 gr Butter
  • 80 gr Zucker
  • 2 TL Zimt
Sonstiges:
  • Schaschlikspieße
  • Geschenkband
Anleitungen
  1. Hefe zusammen mit der Hälfte des Zuckers und dem warmen Wasser zu einer glatten Masse verrühren und ca. 10 Minuten abgedeckt stehen lassen.
  2. Mehl, restlichen Zucker, Ei, Salz, Hefemischung, Milch und geschmolzene Butter dazugeben und den Teig mind. 10 Minuten kneten.
  3. Den Hefeteig anschließend zu einer Kugel formen, die Rührschüssel etwas einfetten und den Hefeteig wieder hineingeben.
  4. Teig nun abdecken und an einem warmen Ort ca. 60 Minuten aufgehen lassen.
  5. Nach der Gehzeit den Hefeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck mit einer Größe von ca. 40×50 cm ausrollen.
  6. Butter schmelzen und den Hefeteig damit bestreichen. Zucker und Zimt vermischen und über die Butterschicht streuen.
  7. Den Hefeteig nun längs zusammenklappen und daraus ca. 15 Streifen á 3×20 cm schneiden.
  8. Die Streifen zu einer Kordel drehen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech zu einer Herzform legen.
  9. Die Hefeteig-Herzen nun nochmals 20 Minuten gehen und anschließend im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Ober- und Unterhitze für ca. 10-15 Minuten backen.
  10. In die noch warmen Hefe-Herzen einen Holzspieß stecken und wenn gewünscht eine Schleife darum binden.

Herziger Schokoladenkuchen

Schokolade kommt doch immer gut an oder? Zum Valentinstag darf es aber gerne mit besonders viel Schoko sein. Deswegen habe ich heute nicht irgendeinen Schokoladenkuchen für euch, sondern den schokoladigsten Schokokuchen ever. Noch ein paar rosa Herzchen auf das cremige Topping und schon habt ihr den perfekten Kuchen für eure Liebsten.

Schokokuchen
Schokokuchen zum Valentinstag
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
40 Min.
 
Gericht: Dessert
Länder & Regionen: Germany
Keyword: Ganache, Muttertag, Schokokuchen, Valentinstag
Portionen: 1 Kuchen, Ø26cm
Autor: Mein Naschglück
Zutaten
Schokoteig:
  • 250 gr Zartbitterschokolade
  • 150 gr Butter
  • 50 gr Mehl
  • 50 gr Kakao
  • 120 gr Zucker
  • 4 Eier
  • 1 TL Backpulver
für das Schokotopping:
  • 200 gr Zartbitterschokolade
  • 200 ml Sahne
  • Zuckerstreusel
Anleitungen
  1. Zartbitterschokolade grob hacken und zusammen mit der Butter schmelzen.
  2. Zucker und Eier in ca. 5 Minuten auf höchster Stufe schaumig schlagen.
  3. Schoko-Butter-Gemisch auf niedriger Stufe kurz einrühren.
  4. Mehl, Kakao und Backpulver vermischen und ebenfalls bei niedriger Stufe kurz einrühren.
  5. Den Schokoteig in eine Springform (Ø 26 cm) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Ober- und Unterhitze für ca. 25-30 Minuten backen.
  6. Nach der Backzeit den Schokokuchen aus der Springform lösen und komplett abkühlen lassen.
  7. Zartbitterschokolade grob hacken.
  8. Sahne in einen Topf geben, einmal aufkochen und vom Herd nehmen.
  9. Grob gehackte Schokolade zur Sahne geben und ca. 5 Minuten stehen lassen.
  10. Anschließend mit einem Schneebesen verrühren, bis sich beide Zutaten miteinander verbunden haben.
  11. Das Schokotopping nun auf dem Schokokuchen verteilen und nach Belieben mit Zuckerstreuseln dekorieren.

Die Zutatenmengen für den Schokokuchen sind für eine Backform mit einem Durchmesser von 26 cm. Wenn du den Schokokuchen in einer anderen Größe backen möchtest, kannst du hier ganz einfach die Zutatenmengen umrechnen.

Himbeerherzen aus Blätterteig

Last but not least gibt es noch ein besonders schnelles Rezept für euch: Fruchtige Himbeerherzen aus Blätterteig. Mehr als 10 Minuten müsst ihr für die Zubereitung nicht einplanen. Ein Last-Minute-Rezept wie es im Buche steht also.

Himbeerherzen
Himbeerherzen aus Blätterteig
Zubereitungszeit
10 Min.
Arbeitszeit
10 Min.
 
Gericht: Dessert
Länder & Regionen: Germany
Keyword: Blätterteig, Gebäck, Himbeeren, Muttertag, Valentinstag
Portionen: 20 Stück
Autor: Mein Naschglück
Zutaten
  • 1 Rolle Blätterteig
  • 100 gr Himbeerkonfitüre
  • 50 gr Puderzucker
  • 1-2 EL Zitronensaft
Anleitungen
  1. Blätterteig ausrollen und mit der Himbeerkonfitüre bestreichen.
  2. Die beiden langen Seite jeweils bis zur Mitte hin einrollen, sodass sich beide gerollte Seiten „treffen“.
  3. 2 cm breiten Scheiben schneiden.
  4. Die Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und jeweils mittig zusammendrücken, sodass die untere Herzspitze entsteht.
  5. Die Rundungen leicht auseinander ziehen und die Himbeerherzen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Ober- und Unterhitze für ca. 12-15 Minuten backen.
  6. Himbeerherzen auf ein Abkühlgitter setzen und komplett abkühlen lassen.
  7. Puderzucker mit Zitronensaft glatt rühren und auf den Herzen verteilen.

Na? Hier war sicherlich ein passendes Rezept für eine kleine Überraschung für euch und eure Liebsten dabei oder? Das hübsche Geschirr findet ihr übrigens bei Weltbild. Wie wäre es also beispielsweise auch mit einem schön hergerichteten Frühstück? Das sorgt garantiert für strahlende Augen am Morgen.

Happy Valentinesday und ganz viel Spaß beim Backen, selber naschen und verschenken!

Eure

Meli

*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Weltbild, wurde von mir selbst verfasst und entspricht meiner persönlichen Meinung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Scroll to Top