Schoko-Weihnachtstorte-mit-Zimt

Schoko-Weihnachtstorte mit Zimt

„Advent, Advent ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür“ – Wie oft haben wir diese kleine weihnachtliche Gedicht wohl schon aufgesagt? Ich glaube wenn wir sagen dreistellig, liegen wir da doch gar nicht mal so schlecht oder?! Ich jedenfalls musste es gefühlt 10 mal am Tag zur Hochzeit der Weihnachtssaison aufsagen. Und meinen Kiddies gehts da mittlerweile auch nicht viel anders 😉

Schoko-Weihnachtstorte-mit-Zimt

Heute jedenfalls ist er bereits, der zweite Advent. Ja tatsächlich, die zweite Kerze dürfen wir heute schon anzünden. Also lange hin bis Weihnachten ist es tatsächlich nicht mehr. Ich bin ja froh, dass wir überhaupt einen Adventskranz haben! Jedes Jahr habe ich den nämlich auf dem Weihnachtsmarkt hier bei uns im Ort gekauft. Der hat dieses Jahr, aufgrund des bekannten Umstandes, leider nicht stattgefunden. Beim Einkaufen habe ich zwar immer mal wieder welche gesehen, die haben mir aber so gar nicht gefallen. Deswegen wollte ich eigentlich selbst einen machen. Wollte. Lange Rede kurzer Sinn: Schwuppsdiwupps war da der erste Advent. Und wir immer noch ohne Adventskranz.

Schoko-Weihnachtstorte-mit-Zimt

Und durch ein paar kleine aber feine Zufälle stand am nächsten Abend ein wunderschöner Adventskranz in unserem Wohnzimmer – ganz genau so wie ich ihn mir vorgestellt hatte. Und ich freue mich immer noch wie ein kleines Kind wenn ich die Kerzen an unserem hübschen Adventskranz leuchten sehe 🙂

Jetzt aber zu einem ganz besonderen Adventskranz: Dem #digitalenadventskranz. Den haben drei liebe Bloggerkolleginnen und meine Wenigkeit nämlich pünktlich zum 1.Advent ins Leben gerufen. Den Anfang hat letzte Woche die liebe Stini von Mamaglückundkuchenzauber mit einem Zwetschgen-Zimt-Törtchen mit Spekulatiusstreuseln gemacht. Was ist das bitte für eine oberleckere Kombi?! Absolut mein Ding und für die Weihnachtszeit perfekt!

Und heute versüße ich euch den 2. Advent! Dafür habe ich euch ein Rezept für eine weihnachtliche Schoko-Torte mit Zimt mitgebracht. Na? Wie hört sich das für euch an? Ich würde sagen, nicht nur über die Weihnachtsfeiertage das perfekte Törtchen oder?

Weiter gehts bei unserem #digitalenadventskranz übrigens nächste Woche mit Tini von Tinnis Zuckerwelt. Und am vierten Advent finden wir bei der lieben Evelyn von Evelyn im Tortenland ein süßes Rezept was uns die Adventswochen noch schöner machen soll.

Schaut also unbedingt vorbei 🙂 Und jetzt wünsche ich euch wie immer ganz viel Spaß beim Backen und einen wundervollen 2. Advent! Bis bald!

Eure

Meli
Schoko-Weihnachtstorte-mit-Zimt

Die im Rezept angegebenen Zutatenmengen sind ausreichend für eine Schoko-Weihnachtstorte mit Zimt mit einer Größe von Ø 18 cm. Wenn du die Torte in einer anderen Größe backen möchtest kannst du hier ganz einfach die Zutatenmengen umrechnen.

Schoko-Weihnachtstorte mit Zimt
Autor: Mein Naschglück
Zutaten
Schokoteig
  • 3 Eier
  • 150 gr Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 150 ml Milch
  • 220 gr Mehl
  • 40 gr Kakao
  • 2 TL Backpulver
  • 100 gr Haselnüsse, gemahlen
  • 2 EL Zimt
Swiss Meringue Buttercreme
  • 6 Eiweiß
  • 180 gr Zucker
  • 375 gr Butter zimmerwarm
  • 3 TL Zimtpaste
Deko
  • 100 gr Candy Melts, weiß
  • goldene Streusel
  • Weihnachts-Cake Topper
Anleitungen
Schokoteig
  1. Eier, Zucker und Salz auf höchster Stufe ca. 5 Minuten cremig verrühren.
  2. Öl und Milch bei niedriger Stufe kurz in den Teig einrühren.
  3. Mehl, Kakao, Backpulver, Haselnüsse und Zimt vermischen und ebenfalls bei niedriger Stufe kurz in den Teig einrühren.

  4. Einen Backring mit einem Durchmesser von 18 cm in Backpapier einschlagen und den Teig gleichmäßig auf beide Backringe verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Ober-/Unterhitze, für ca. 40-45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!

  5. Anschließend den Boden aus dem Backofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

Swiss-Meringue-Buttercreme
  1. Eiweiß zusammen mit dem Zucker, unter ständigem Rühren (ansonsten gibts Rührei), über einem Wasserbad erhitzen. Die Masse muss 60 Grad erreichen, damit Keime abgetötet werden. Um das zu überprüfen nimmst du entweder ein Thermometer oder du kontrollierst mit den Fingern: Dafür die Masse zwischen zwei Fingern reiben und wenn du keine Zuckerkristalle mehr spürst sind die 60 Grad erreicht hast und du kannst die Masse vom Wasserbad nehmen.
  2. Eiweiß-Zucker-Masse anschließend für ca. 10 Minuten auf höchster Stufe kaltschlagen. Wenn die Masse wieder Zimmertemperatur angenommen hat, die weiche Butter in Stücken nacheinander unterschlagen. Eventuell gerinnt die Creme zuerst, also einfach weiterschlagen, sie wird dann schön cremig.
  3. Zimtpaste einrühren.

Torte füllen
  1. Den Boden in drei gleich hohe Böden teilen. Den untersten Boden auf eine Torteplatte setzen.

  2. Ca. 5 EL der Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und zur Seite legen. Diese wird für die Deko benötigt.

  3. Boden mit ca. 3 EL Buttercreme bestreichen. Zweiten Tortenboden aufsetzen und ebenfalls mit 3 EL Buttercreme bestreichen. Dritten Tortenboden aufsetzen und die komplette Torte Torte dünn mit der Buttercreme einstreichen.
  4. Die Torte anschließend für mind. 2-3 Stunden kühlstellen, damit sie schön stabil wird.
Fertigstellung
  1. Candy Melts über einem heißen, nicht mehr kochenden, Wasserbad schmelzen. In einen Spritzbeutel füllen, die vordere Spitze abschneiden und als Drip auf der Torte anbringen. Cake Topper aufsetzen.

  2. Mit der Buttercreme aus dem Spritzbeutel rundherum Tuffs spritzen und mit goldenen Streuseln dekorieren.

Rezept-Anmerkungen

Für die Herstellung eines Cake Toppers benötigt ihr nur etwas Fondant, Lebensmittelfarben und Buchstabenstempel. Stecht euch den Fondant in der passenden Größe aus, stempelt euren Text mithilfe der Buchstabenstempel und füllt diese anschließend mit flüssiger Lebensmittelfarbe aus. Anschließend könnt ihr euren Cake Topper nach Lust und Laune mit Farben, Streusel oder getrockneten Blüten dekorieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Scroll to Top