Schoko-Bananen-Kuchen

Einfacher Schoko-Bananen-Kuchen

(Beitrag enthält Werbung für Südzucker*) Schokokuchen ist gut. Schokokuchen mit Bananen allerdings noch besser. Schokolade und Bananen gehen immer super gut zusammen – wer’s nicht glaubt, probiert mein Rezept für den einfachsten Schoko-Bananen-Kuchen am besten direkt mal aus.

Wenns mal schnell gehen muss: Einfacher Schoko-Bananen-Kuchen

Dieser ist nämlich nicht nur überzeugend lecker, sondern auch super unkompliziert und einfach gemacht. So habt ihr im Handumdrehen mit nur wenigen Zutaten einen köstlichen Kuchen gebacken. Und ganz ehrlich: Manchmal muss es eben auch mal schnell gehen. Da kann es nur von Vorteil sein, ein so unkompliziertes Kuchen-Rezept auf Lager zu haben.

Für meinen simplen Schoko-Bananen-Kuchen habe ich den Feinsten Back Zucker von Südzucker verwendet. Dieser besteht nämlich aus ganz besonders feinen Zuckerkristallen. Und genau das hat zur Folge, dass sich der feine Zucker spielend leicht mit anderen Zutaten verrühren lässt und er sich sowohl in cremigen Füllungen als auch in Teigen leichter löst.

Feinster Back Zucker: Der perfekte Allrounder beim Backen

Aber nicht nur für Kuchen und Torten ist der Feinste Back Zucker bestens geeignet. Ich persönlich verwende ihn beispielsweise sehr gerne für Mürbteig. So bekommt das Gebäck eine bessere Struktur. Oder auch beim Zubereiten von Baiser. Selbst beim Erhitzen mit Eiweiß löst sich der Feinste Back Zucker durch seine Feinheit noch schneller auf und ihr habt im Nu eine geschmeidige Masse.

Selbst meine kleine Luisa hatte ihren größten Spaß mit dem feinen Zucker. Mit Kindergarten ist zur Zeit ja sowieso Fehlanzeige und wenn ich sie dann bei einem Shooting nur für ne Sekunde aus den Augen lasse wird sofort etwas angestellt. Aber bei so nem süßen Zucker-Herz kann man eben einfach nicht widerstehen. So wurden fleißig Blümchen und Kreise in den Zucker gezeichnet. Wir hatten unseren Spaß!

Probiert mein müheloses Rezept für den Schoko-Bananen-Kuchen also unbedingt mal aus und berichtet mir gerne in den Kommentaren wie er euch geschmeckt hat 🙂

Habt einen wundervollen Tag, wie immer ganz viel Spaß beim Backen und bis bald!

Eure

Meli

Die im Rezept angegebenen Zutatenmengen beziehen sich auf einen Schoko-Bananen-Kuchen mit einem Durchmesser von 24 cm. Wenn du den einfachen Kuchen in einer anderen Größe backen möchtest, kannst du hier ganz einfach die Zutatenmengen umrechnen.

Schoko-Bananen-Kuchen
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 

Hier findest du ein einfaches Rezept für einen saftigen Schoko-Bananen-Kuchen.

Gericht: Dessert
Länder & Regionen: Germany
Keyword: Bananen, Bananenkuchen, Rührteig, Schokolade
Portionen: 1 Kuchen, Ø24cm
Autor: Mein Naschglück
Zutaten
Schokoboden
  • 2 Eier
  • 100 gr Feinster Back Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 100 ml Milch
  • 160 gr Mehl
  • 40 gr Kakao
  • 1 TL Backpulver
Füllung
  • 200 ml Sahne
  • 1 Päckchen Sahnsteif
  • 500 gr Magerquark
  • 50 gr Feinster Back Zucker
Belag
  • 3-4 Bananen
  • 100 gr Zartbitterschokolade
  • 50 gr Butter
Anleitungen
Schokoboden
  1. Eier, Feinster Back Zucker und Salz in ca. 5 Minuten auf höchster Stufe schaumig rühren.

  2. Öl und Milch bei niedriger Stufe kurz einrühren.

  3. Mehl, Kakao und Backpulver vermischen, in den Teig sieben und ebenfalls kurz einrühren.

  4. Den Teig in eine Obstbodenbackform (oder Springform) mit einem Durchmesser von 24 cm füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Ober-/Unterhitze für ca. 25-30 Minuten backen.

  5. Den Boden anschließend aus dem Backofen nehmen und komplett abkühlen lassen.

Füllung
  1. Sahne mit Sahnesteif steifschlagen.

  2. Quark und Feinster Back Zucker kurz verrühren und anschließend die steifgeschlagene Sahne unterheben.

Fertigstellung
  1. Die Sahne-Quark-Füllung auf dem abgekühlten Schokoboden verteilen.

  2. Bananen schälen, in Scheiben schneiden und auf die Füllung legen.

  3. Zartbitterschokolade grob hacken und zusammen mit der Butter über einem heißen, nicht mehr kochenden, Wasserbad schmelzen. Mischung lauwarm abkühlen lasen und anschließend mithilfe eines Esslöffels auf den Bananen verteilen.


*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Südzucker, wurde von mir selbst verfasst und entspricht meiner persönlichen Meinung.


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Scroll to Top