Erdbeerkuchen mit Quark

Einfacher Erdbeerkuchen mit Quark

Endlich! Am Wochenende hab ich sie erwischt. Die ersten deutschen Erdbeeren in diesem Jahr. Ehrlich gesagt hab ich dieses Jahr ja auch schon Erdbeeren gekauft. Wirklich gut gefühlt hab ich mich ja nicht dabei. Aber jetzt können die süßen Früchtchen endlich wieder ohne schlechtes Gewissen geschlemmt werden. Und das seh nicht nur ich so. Tatsächlich isst nämlich im Schnitt jeder Deutsche 3,5 Kilo Erdbeeren im Jahr. Ich bin mir sicher, diesen Schnitt toppe ich in Längen.

Fruchtiger Erdbeer-Quark-Kuchen zum Einläuter der Erdbeer-Saison

Jedenfalls war Punkt 1 auf meiner ganz persönlichen Erdbeer-to-do-Liste ein fruchtiger Erdbeerkuchen mit Quark und Sahne. Den mache ich eigentlich jedes Jahr zur Saison. Denn mit regionalen, frischen Erdbeeren schmeckt er einfach am besten. Das ist nun mal so, da beißt die Maus kein Faden ab.

Erdbeerkuchen mit Quark

Zubereitet ist der leichte Erdbeerkuchen super einfach. Da die fruchtige Erdbeermasse mit Gelatineblätter zubereitet wird, hab ich euch hier ein paar Tipps zum Verarbeiten von Gelatine aufgeschrieben. Wenn die Gelatine nämlich nicht richtig verarbeitet wird, gibt es schnell Klüpchen in der Creme. Und die wollen wir in unserem fruchtigen Erdbeerkuchen mit Quark auf gar keinen Fall haben oder?

TIPPS & TRICKS zum Verarbeiten von Gelatine

  • Als Faustregel gilt: Pro 500 gr der zu gelierenden Masse benötigt ihr 6 Blatt Gelatine.
  • Die Gelatineblätter IMMER einzeln zum kalten Wasser dazugeben. So kleben sie nicht zusammen und werden an allen Stellen eingeweicht.
  • Nachdem die Blätter 10 Minuten eingeweicht worden sind etwas ausdrücken. Wirklich nur ein bisschen. Die Gelatineblätter dürfen noch nass sein. Man muss sie also nicht auswringen wie ein nasses T-Shirt 😉
  • Wenn ihr die Gelatineblätter dann in einen kleinen Topf gebt, stellt diesen wirklich nur auf mittlere Hitze. Die Gelatine darf auf keinen Fall anfangen zu kochen. Sie muss auf mittlerer Hitze nur so lange erwärmt werden, bis sie sich aufgelöst hat.
  • Wenn ihr eure Mikrowelle gut kennt, könnt ihr diesen Schritt auch in der Mikrowelle machen.
  • Oder (Omi-Tipp) ihr gebt die ausgedrückte Gelatine in eine Suppenkelle und löst sie über heißem Wasser auf.
  • Am Ende dann das Allerwichtigste: Nun gebt ihr ca. 3 EL eurer Masse in die geschmolzene Gelatine und rührt diese klümpchenfrei mit einem Schneebesen ein. Genau diese Mischung sofort wieder zurück zur restlichen Masse und mit einem Schneebesen einrühren. Damit ihr keine Klümpchen in eure Creme bekommt, ist dieser Temperaturausgleich sehr wichtig.
Erdbeerkuchen mit Quark

Wie ihr seht, viele Dinge gibt es nicht zu beachten. Und solange man sich an die paar wenigen Punkte hält, könnt ihr mit dem Backen gleich loslegen.

Habt ihr Lieblings-Erdbeer-Rezepte? Was backt ihr denn am liebsten mit den sommerlichen Früchten? Verratet es mir doch gerne in den Kommentaren 🙂

Habt den allerschönsten Tag ihr Lieben, macht es euch fein!

Eure

Erdbeerkuchen mit Quark

Die Zutatenmengen für den Erdbeerkuchen mit Quark sind für einen Backring/Springform mit einem Durchmesser von 24 cm angegeben. Solltest du den Kuchen in einer anderen Größe backen wollen, kannst du hier ganz einfach die Zutatenmengen umrechnen.

5 von 1 Bewertung
Erdbeerkuchen mit Quark
Einfacher Erdbeerkuchen mit Quark
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Arbeitszeit
50 Min.
 

Hier findest du ein Rezept für einen einfachen Erdbeerkuchen mit Quark.

Gericht: Dessert
Länder & Regionen: Germany
Keyword: Erdbeeren, Erdbeerkuchen, Quark, Sommerkuchen
Portionen: 1 Kuchen, Ø 26 cm
Autor: Mein Naschglück
Zutaten
Teig
  • 3 Eier
  • 150 gr Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 150 ml Milch
  • 220 gr Mehl
  • 2 TL Backpulver
Füllung
  • 750 gr Erdbeeren
  • 750 gr Quark
  • 100 gr Puderzucker
  • 12 Blatt Gelatine
  • 400 ml Sahne
Deko
  • 200 ml Sahne
  • 2 TL San Apart
Anleitungen
Teig
  1. Eier, Zucker und Salz in ca. 5 Minuten auf höchster Stufe cremig rühren.

  2. Öl und Milch bei niedriger Stufe einrühren.

  3. Mehl und Backpulver vermischen und ebenfalls bei niedriger Stufe zügig in den Teig einrühren.

  4. Den Teig in einen mit Backpapier eingeschlagenen Backring, oder Springform, (Ø24cm) geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Ober-/Unterhitze, für ca. 25-30 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen.

Füllung
  1. Erdbeeren waschen, vom Grün befreien und pürieren.

  2. Die pürierten Erdbeeren zusammen mit Quark und Puderzucker in einer Schüssel verrühren.

  3. Sahne steifschlagen.

  4. Gelatineblätter in kaltem Wasser 5 Min einweichen. Danach ausdrücken und in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze so lange erwärmen, bis die Gelatine vollständig geschmolzen ist (Gelatine darf NICHT kochen!).

  5. 2-3 EL der Erdbeer-Quark-Masse mit der Gelatine klümpchenfrei verrühren. Diese Mischung wieder zurück zur restlichen Erdbeer-Quark-Masse geben und ebenfalls klümpchenfrei verrühren.

  6. Steifgeschlagene Sahne unterheben.

Fertigstellung
  1. Kuchenboden auf eine Tortenplatte setzen und einen Tortenring (Ø 26cm) herum spannen, sodass zum Rand hin 1 cm Platz ist. Wenn euer Tortenring nicht komplett auf dem Boden aufliegt, benutzt zusätzlich Tortenrandfolie oder schlagt den Tortenring außen mit Backpapier ein. Ansonsten könnte es passieren, dass die Erdbeermasse ausläuft, da sie recht flüssig ist.

  2. Füllung darauf verteilen und den Erdbeerkuchen für mind. 6 Stunden, am besten über Nacht, kühlen.

  3. Danach den Tortenring vorsichtig lösen.

  4. Sahne mit San Apart steifschlagen, in einen Spritzbeutel mit geschlossener Sterntülle geben und den Erdbeerkuchen mit Sahnetuffs und Erdbeerspalten dekorieren.

Rezept-Anmerkungen

Wenn ihr keinen dichten Tortenring habt, dann stellt diesen einfach auf die Größe von eurem Boden ein. So ist der Ring „abgedichtet“ und die Erdbeermasse kann nicht auslaufen.

Produkte, die ich für den Erdbeerkuchen mit Quark verwendet habe (Werbung*):


*Bei den angegebenen Amazon-Links handelt es sich um Affiliate-Links. Solltest du darüber bestellen, erhalte ich eine kleine Werbekostenerstattung. Das Produkt kostet dich dadurch natürlich auf keinen Fall mehr.


6 Kommentare zu „Einfacher Erdbeerkuchen mit Quark“

    1. Mein Naschglück

      Hallo Nina 🙂 Klar, das geht auch 🙂 Dafür musst du dann die Mengen anpassen oder du teilst den Boden einfach. Das geht auch bei der Höhe 🙂 Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! Meli

      1. 5 stars
        Ganz lieben Dank 😊 ich teste es morgen. Drück mir die Daumen. Eine Frage habe ich noch. Wie hast du denn den Abschluss oben so schön gerade bekommen? Mit einem Spatel glatt gestrichen?

        1. Mein Naschglück

          Die Füllung ist relativ flüssig, das wird von ganz alleine so glatt 🙂 Viel Spaß beim Backen Nina 🙂 Wenn du noch Fragen hast kannst du mich auch gerne z.B. bei Instagram anschreiben, dort antworte ich in der Regel schneller 🙂 Liebe Grüße

          1. Der Kuchen war der Hammer 😊 geschmacklich wie auch vom Aussehen 😊 Danke für das tolle Rezept!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top