Stracciatella Torte

Stracciatella Torte mit Kirschen

Die Tage hab ich mich mal an den Schreibtisch gesetzt um die nächsten Wochen für den Naschglück Blog zu planen. Da kommt man an einem Kalender mit Tagen wie „Tag des Nutellas“ und „Tag des Kirschkuchens“ natürlich nicht vorbei. Es ist schon lustig für was es alles so einen ganz bestimmten Tag gibt. Da ist vom „Tag der Zuckerwatte“ und dem „Tag des Gugelhupfs“ bis hin zum „Tag des Schokoladen-Milchshakes“ alles mit dabei

Die Stracciatella Torte mit Kirschen geht einfach an jedem Tag

Und auch wenn heute weder der „Tag des Kirschkuchens“ noch der „Tag des Stracciatella Eis“ ist, hab ich trotzdem ganz viel Kirschen und Stracciatella für euch. Ich hab nämlich eine Stracciatella Torte mit Kirschen und Quark gebacken und die ist mehr als lecker. Ganz ganz fest versprochen.

Stracciatella Torte

Leider hab ich beim letzten Mal einkaufen nicht auf das Mindesthaltbarkeitsdatum der Eier geschaut. Erst Zuhause hab ich dann festgestellt, dass sie in 4 Tagen ablaufen. Da ich es hasse Lebensmittel wegzuwerfen hab ich dann schnell einen Biskuit damit gebacken. So war mehr als die Hälfte des Eierkartons auch schon wieder leer. Und ganz schnell ein saftiger Biskuitboden gebacken.

Mit Kirschen und Schoko kann man nie was falsch machen

Auf Instagram hab ich dann eine kleine Umfrage zur Füllung gemacht. Denn da hatte ich mal so gar keine Idee. Nur leider hatte mein Gefrierschrank keinen Platz mehr für den Biskuit. Also musste eine leckere Füllung her. Auch wenn ich mich nur schwer entscheiden konnte bei den tollen Ideen, machten Kirschen und Schoko das Rennen. Im Winter hab ich zwar nicht wirklich Lust auf Eis aber eine Stracciatella-Creme mit Quark und Schokoraspel geht auch in der kalten Jahreszeit super gut.

Die kleine Schicht Zartbitterganache als Topping gibt dem Kirschtörtchen dann noch das i-Tüpfelchen. Noch ein paar Schokoraspel und Sahnetuffs auf die Schokoschicht und schon ist die Stracciatellatorte fertig.

Stracciatella Torte

Als ich die Torte gefüllt habe, stand der Biskuitboden übrigens schon zwei Tage fertig gebacken in meiner Küche. Erst dann hab ich die Torte mit der Stracciatella-Creme und den Kirschen gefüllt. Und selbst nach fünf Tagen war der Biskuitboden noch sowas von saftig und lecker. Wenn ihr ihn also nicht sofort weiter verarbeiten möchtet, wickelt ihn einfach in ein bisschen Frischhaltefolie ein und verschließt ihn in einem Tortenbehälter. Klappt perfekt.

Jetzt wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag, wie immer ganz viel Spaß beim Backen und macht es euch fein,

eure Meli

P.S.: Den 13.01. erkläre ich hiermit übrigens offiziell zum „Tag der Stracciatella Torte mit Kirschen“

Stracciatella Torte mit Kirschen
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
50 Min.
 

Rezept für eine Stracciatelle Torte mit Kirschen und saftigem Biskuit

Gericht: Dessert
Länder & Regionen: Germany
Keyword: Biskuit, Kirschen, Schokolade, Stracciatella
Portionen: 1 Torte, 24 cm
Kalorien: 280 kcal
Autor: Mein Naschglück
Zutaten
Biskuit
  • 6 Eier
  • 200 gr Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 gr Mehl
  • 50 gr Stärke
  • 1 TL Backpulver
  • 60 gr Butter
Füllung
  • 1 Glas Kirschen
  • 400 ml Sahne
  • 4 TL San Apart
  • 500 gr Magerquark
  • 50 gr Puderzucker
  • 100 gr Schokoraspel, Zartbitter
Topping
  • 200 ml Sahne
  • 200 gr Zartbitterschokolade
  • 2 EL Schokoraspel, Zartbitter
Anleitungen
Biskuit
  1. Eier, Zucker und Salz in einer Schüssel ca. 20 Minuten auf höchster Stufe rühren.

  2. Mehl, Stärke und Backpulver vermischen, in den Teig sieben und vorsichtig unterheben.

  3. Butter schmelzen und mit 2 EL vom Teig verrühren. Diese Mischung wieder zurück zum Teig geben und ebenfalls unterheben.

  4. Den Biskuitteig in einen in Backpapier eingeschlagenen Backring geben und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad, Ober-/Unterhitze für ca. 35-40 Minuten backen.

  5. Backofentüre einen Spalt öffnen und den Biskuit so komplett abkühlen lassen.

Füllung
  1. Kirschen in ein Sieb geben und abtropfen.

  2. Sahne mit San Apart steif schlagen und 3 EL der Sahne in eine kleine Schüssel geben und beiseite stellen. Diese wird am Ende für die Deko benötigt.

  3. Quark und Puderzucker dazugeben und verrühren.

  4. Kirschen und Schokoraspel unterheben.

Fertigstellung
  1. Den Biskuit mit einem Tortenringmesser aus dem Backring lösen und in 3 gleich hohe Böden teilen.

  2. Den untersten Boden auf eine Tortenplatte setzen, einen Tortenring außen herum setzen und die Hälfte der Creme auf dem Boden glatt streichen.

  3. Den zweiten Tortenboden auf die Creme setzen und auf diesen die restliche Creme geben und ebenfalls glatt streichen. Mit dem letzten Tortenboden abschließen und die Torte ca. 60 Minuten kühlen.

  4. Schokolade grob hacken. Sahne in einem kleinen Topf einmal aufkochen, vom Herd nehmen und die Schokolade dazu geben. 5 Minuten stehen lassen und anschließend so lange rühren bis sich Sahne und Schokolade miteinander verbunden haben.

  5. Die Ganache auf die Torte geben und im Kühlschrank fest werden lassen.

  6. Die beiseite gestellte Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die Torte mit Sahnetuffs und Schokoraspel dekorieren.

Rezept-Anmerkungen

Statt der Kirschen eignen sich für die Stracciatelle Torte z.B. auch Mandarinen oder oder Bananen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.