Russischer Zupfkuchen mit Äpfel

Russischer Zupfkuchen mit Äpfel

Heute hab ich einen ganz klassischen und einfachen Kuchen für euch. Den Russischen Zupfkuchen. Dennoch hat er eine kleine Besonderheit. Da wir nämlich immer noch so viele Äpfel haben, wurden diese gleich verwertet. So entstand dann ein leckerer Russischer Zupfkuchen mit Äpfel. Ein Kuchen mit Obst ist für mich ganz einfach der all-time-favourite. Allerdings haben wir immer noch sehr viele Äpfel. Die Suche nach leckeren Backideen mit Äpfel geht also auf jeden Fall weiter.

Obwohl mir der Russische Zupfkuchen in einer runden Form gebacken sehr gut gefällt, habe ich mich diesmal für einen Blechkuchen entschieden. Er durfte sich nämlich auf die Reise zur Arbeit meines Freundes machen. Kennt ihr bestimmt oder? Ihr habt Geburtstag und schon wollen alle Kollegen auch etwas davon haben. Da ich ja sowieso sehr gerne backe, liegt es natürlich nahe, dass es dann Kuchen gibt. Also wurde aus meinem Russischen Zupfkuchen mit Äpfel ein Blechkuchen. So bekommt man mit dem gleichen Aufwand nämlich mehr Leute satt, ihr versteht.

Blechkuchen sind der perfekte Crowd-Feeder

Ein weiterer Vorteil von Blechkuchen: Man kann ihn einfach auf dem Backblech transportieren. Also den Kuchen im Blech backen, abkühlen lassen und schwupp gehts ab ins Büro. Praktisch oder? Für mich auf jeden Fall! Ihr wollt nämlich gar nicht wissen wie lange ich manchmal auf der Suche dem passenden Behälter bin… Zu groß, zu klein, zu kurz, zu niedrig… Bei meinem Dosen Bestand sehe selbst ich den Wald vor lauter Bäumen manchmal nicht. Und ich bin immer noch auf der Suche nach DEM perfekten Ordnungssystem. Also falls ihr Tipps habt, immer her damit.

Mein Russischer Zupfkuchen mit Äpfel hat übrigens noch ein kleines Special. Die Zupfen hab ich diesmal nicht wie wild auf dem Kuchen verteilt. Da ich noch ein wenig Zeit hatte, habe ich hübsche Blätter daraus ausgestochen. Wenn bei euch die Zeit nicht reicht, könnt ihr ihn natürlich auch ganz klassisch mit den Zupfen fertigstellen. Aber mit der Optik gerade im Herbst ist er so ein super hübscher Hingucker. Und gerade die vielen bunten Blätter sind es doch, die diese wunderbare Jahreszeit so ausmachen oder?

Genießt also die restlichen schönen Tage, die uns der Herbst noch zu bieten hat und habt wie immer ganz viel Spaß beim Backen,

eure Meli ♥

Die Zutaten für den Russischen Zupfkuchen mit Äpfel sind für eine Größe von 40×35 cm angegeben. Wenn du den Kuchen in einer anderen Größe backen möchtest, kannst du hier ganz einfach die Zutatenmengen umrechnen.

 

Russischer Zupfkuchen mit Äpfel
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
60
1 Std.
Arbeitszeit
1 Std.
 

Ein ganz klassischer Kuchen in neuem, herbstlichen Gewand.

Keyword: Apfel, Apfelkuchen, Blechkuchen, Obstkuchen, Zupfkuchen
Portionen: 1 Kuchen
Zutaten
Zutaten Teig
  • 250 gr Butter
  • 150 gr Zucker
  • 2 Eier
  • 450 gr Mehl
  • 50 gr Kakao
  • 1 Päckchen Backpulver
Zutaten Füllung:
  • 1 kg Äpfel
  • 500 gr Magerquark
  • 400 gr Schmand
  • 4 Eier
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 250 gr Butter
  • 150 gr Zucker
  • 2 TL Vanilleextrakt
Anleitungen
Zubereitung Teig
  1. Zimmerwarme Butter zusammen mit dem Zucker in einer Schüssel ca. 5 Minuten auf höchster Stufe rühren.

  2. Eier einzeln je 1 Minute einrühren.

  3. Mehl, Kakao und Backpulver vermischen und zum Teig geben. Kurz verrühren und anschließend zu einer Kugel formen und ca. 30 Minuten kühlen.

Zubereitung Füllung
  1. Die Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden.

  2. Magerquark, Schmand und Eier verrühren, das Vanillepuddingpulver dazugeben und mit einem Schneebesen klümpchenfrei verrühren.

  3. Butter schmelzen und ebenfalls zusammen mit dem Zucker und dem Vanilleextrakt zum Teig geben und alle Zutaten zu einer homogenen Masse verrühren.

Fertigstellung
  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und einen Backrahmen drum herum stellen.

  2. Den Mürbteig nochmals kurz verkneten, 2/3 davon auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und iauf das Backblech geben.

  3. Die Äpfel auf dem Teig verteilen, anschließend die Füllugn darüber geben.

  4. Das restliche Drittel Mürbteig ebenfalls auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und verschiedene Blätter ausstechen. Diese auf der Zupfkuchen-Füllung verteilen.

  5. Den Russischen Zupfkuchen mit Äpfel nun im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Ober-/Unterhitze für ca. 50-60 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen.

Rezept-Anmerkungen

Wenn es mal besonders schnell gehen muss, kann das restliche Drittel Teig natürlich auch ganz normal in Zupfen auf dem Kuchen verteilt werden.

 

Produkte, die ich für den Russischen Zupfkuchen mit Äpfel verwendet habe (Werbung*):


*Bei den angegebenen Amazon-Links handelt es sich um Affiliate-Links. Solltest du darüber bestellen, erhalte ich eine kleine Werbekostenerstattung. Die Produkte kosten dich dadurch natürlich auf keinen Fall mehr.


 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.