Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Alle, die den Naschglück-Blog schon etwas länger verfolgen, die wissen: Ich liebe Rhabarber! Nicht nur ich, sondern auch meine Familie mag dieses Gemüse mittlerweile sehr, auch wenn sie anfangs nicht so sehr davon begeistert waren. Okay… meine Mama immer noch nicht, aber das ist ein anderes Thema 🙂 Rhabarber ist einfach total vielseitig und es lassen sich so viele unendlich leckere Kreationen damit zaubern. Deswegen habe ich heute für euch nicht das erste und auch ganz bestimmt nicht das letzte Rhabarberrezept für diese Saison.

Heute hab ich nämlich ein ganz klassisches Rhabarberkuchenrezept für euch und zwar einen Rhabarberkuchen mit Baiserhaube. Dafür bereitet man einen Mürbteig zu, dieser wird mit Rhabarber und gemahlenen Mandeln gefüllt und ganz am Schluss bekommt der Kuchen noch eine wolkig, leichte Baiserhaube verpasst. Die Säure des Rhabarbers matcht mit der Süße des Baiser einfach super und macht diesen Rhabarberkuchen dadurch oberlecker! Die Optik kommt natürlich auch nicht zu kurz und ist dazu auch noch ganz einfach und schnell gemacht. Statt das Baiser nach dem ersten Backgang auf den Kuchen zu streichen, kann man es auch einfach mithilfe eines Spritzbeutels mit Sterntülle hübsch auf dem Kuchen verteilen.

Ganz wichtig ist, dass ihr den Kuchen erst anschneidet, wenn er komplett abgekühlt ist. Ansonsten läuft man Gefahr, dass die Rhabarbermasse beim Anschneiden herausläuft. Sieht zwar nicht so schön aus, aber dem Geschmack tut es ja trotzdem keinen Abbruch.
Die Rhabarbersaison endet übrigens am 26. Juni, danach sollte man den Rhabarber nicht mehr verwenden, da der Oxalsäuregehalt zu hoch wäre. Heißt also, noch über 4 Wochen nach Lust und Laune Rhabarber schlemmen 🙂

In diesem Sinne, wünsche ich euch allen einen schönen Mittwoch, viel Spaß beim Backen und habts fein,
eure Meli ♥

Rezept Rhabarberkuchen mit Baiserhaube


Zutaten für einen Backring oder eine Springform mit 24 cm Durchmesser

Zutaten Mürbteig:

  • 250 gr. Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 gr. kalte Butter
  • 80 gr. Puderzucker
  • 3 Eigelb
  • 1 Prise Salz

Zutaten Füllung:

  • 800 gr. Rhabarber
  • 100 gr. Zucker
  • 50 gr. Stärke
  • 150 gr. gemahlene Mandeln

Zutaten Baisertopping:

  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 120 gr. Zucker

Zubereitung Mürbteig:

  1. Mehl mit Backpulver vermischen und mit den übrigen Zutaten zügig ,am besten per Hand, verkneten, sodass ein homogener Teig entsteht.
  2. Den Teig in einen flachen Teller drücken und 30 Minuten kühlen.

Zubereitung Füllung:

  1. Rhabarber waschen, schälen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.
  2. Zucker und Stärke vermischen und mit dem geschnittenen Rhabarber in einer Schüssel verrühren. Diese Mischung nun 10 Minuten stehen lassen.

Fertigstellung:

  1. Den Mürbteig in einen Backring oder eine Springform geben, flach drücken und einen ca. 5 cm hohen Rand hochziehen.
  2. Den Rhabarber abtropfen und mit den gemahlenen Mandeln vermischen.
  3. Diese Mischung auf den Mürbteig geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 30 Minuten backen.
  4. In der Zwischenzeit das Baiser herstellen: Dafür das Eiweiß und Salz in einer fettfreien, sauberen Schüssel steif schlagen und anschließend den Zucker langsam dazugeben und nochmals ca. 5 weiterschlagen.
  5. Die Baisermasse nun in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.
  6. Nach 30 Minuten den Kuchen aus dem Ofen nehmen, und die Temperatur auf 160 Grad runterstellen. Die Baisermasse in kleinen Sterntuffs auf die Rhabarbermasse geben und anschließend den Kuchen weitere 15-20 Minuten backen, bis das Baiser eine goldbraune Farbe bekommt.
  7. Den Kuchen vor dem Anschneiden komplett abkühlen lassen.

 

3 Kommentare zu „Rhabarberkuchen mit Baiserhaube“

  1. Hallo Meli,

    habe heute das Rezept ausprobiert. Ging super und der Kuchen schmeckt einfach himmlisch.

    LG Angela

      1. Mein Naschglück

        Hallo Angela 🙂 Freut mich sehr, wenn dir der Kuchen geschmeckt hat 🙂 Hab einen schönen Tag <3

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.