Blaubeer-Joghurt Mini-Gugelhupfe

Da wollte ich mich eben hinsetzen und den Beitrag für diese süße Leckerei tippen und schon stand ich vor nem kleinen Problemchen: Was um Himmels Willen ist die Mehrzahl von Gugelhupf??!! Gugelhupfe? Gugelhupfs? Gugelhüpfe? Ich hatte keinen blassen Schimmer um ehrlich zu sein. Auch nach dem Telefonat mit meiner liebsten Mama war ich nicht schlauer.

Naja, dann bleibt ja nur noch Google. Ich google dann mal den Plural von Gugelhupf (…man beachte das Wortspiel…). Google sagt also die Mehrzahl von Gugelhupf sei Gugelhupfe: Der Gugelhupf, die Gugelhupfe. Super, wieder was dazu gelernt (auch wenn es für mich trotzdem etwas merkwürdig klingt…

Also nachdem das mit dem Namen nun erfolgreich geklärt wurde, können wir uns ja jetzt den kleinen Mini Gugelhupfen widmen. Im Inneren versteckt sich ein Rührteig mit Joghurt und Blaubeeren. Durch den Joghurt werden die Gugelhupfe super saftig, auch noch nach 2-3 Tagen. Die Blaubeeren passen perfekt zur weißen Schokolade. Wirklich eine wahnsinnig leckere Kombination. Du kannst aber natürlich auch anderes Obst hierfür verwenden. Ich bin mir sicher auch Himbeeren oder zb. Aprikosen würden super gut dazu passen.

Übrigens: Es sind wirklich kleine Gugelhupfe und kein Vanillepudding, auch wenn man es auf den ersten Blick vielleicht denken könnte 🙂 Die schöne Optik kommt von einem kleinen aber feinen Trick: Man gießt die geschmolzene Schokolade in die saubere Gugelhupfform (sie sollte aus Silikon sein) und gibt die ausgekühlten Gugelhupfe wieder zurück in die Form. Abkühlen lassen bis die Schokolade wieder fest ist und man bekommt ganz schnell super schöne Gugelhupfe. Funktioniert natürlich auch super bei einem großen Gugelhupf.

Also ihr Lieben, dann kommen wir jetzt aber zum Rezept, damit es gleich ans Backen gehen kann 🙂

Bis bald, Meli <3

Rezept Blaubeer-Joghurt Gugelhupfe

für 12 Mini Gugelhupfe oder 1 großen Gugelhupf

Zutaten Rührteig:

  • 200 gr. weiche Butter
  • 200 gr. Zucker
  • 2 Eier
  • 250 gr. Joghurt 10 % (z.B. griechischer Joghurt)
  • 280 gr. Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Bio Zitrone (Saft und Schale)
  • 150-200 gr. Blaubeeren

Zutaten Glasur:

  • 250 gr. weiße Schokolade
  • 1 TL Kokosöl

 

Zubereitung Rührteig:

  1. Butter mit dem Zucker ca. 5 Minuten cremig rühren.
  2. Die Eier einzeln dazu geben und jeweils 1 Minute einrühren.
  3. Anschließend die Schale der Zitrone abreiben, den Saft auspressen und beides zusammen mit dem Joghurt zum Teig geben und verrühren.
  4. Mehl und Backpulver vermischen, in den Teig sieben und unterheben.
  5. Die Gugelhupfform mit Backtrennspray einsprühen und jedes Förmchen zur Hälfte mit Teig füllen, ein paar Blaubeeren auf den Teig geben, etwas eindrücken und mit dem restlichen Teig bedecken.
  6. Die Gugelhupfe müssen nun bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 25-30 Minuten gebacken werden.
  7. Nach dem Backen die kleinen Gugelhupfe ca. 10 Minuten in der Form lassen und anschließend auf ein Kuchengitter zum Abkühlen stürzen.

Zubereitung Glasur:

  1. Die weiße Schokolade grob hacken
  2. 2/3 der Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen
  3. Schokolade vom Wasserbad herunternehmen, restliches Drittel Schokolade sowie das Kokosöl hinzugeben und unter Rühren vollständig schmelzen

Fertigstellung:

  1. Glasur in die saubere Gugelhupfform geben und mit einem Löffel oder Pinsel etwas am Rand hochstreichen
  2. Die Gugelhupfe zurück in die Form geben und ein wenig nach unten in die Schokolade drücken –> Durch diesen Vorgang wird die Schokolade schön um den Gugelhupf verteilt
  3. Die Form ca. 1 Stunde in den Kühlschrank geben bis die Schokolade komplett fest ist und die Gugelhupfe aus der Form nehmen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.