Mandarinen Magic Cake

Ein Magic Cake ist ein Kuchen, der mit nur einem Teig beim Backen drei verschiedene Schichten bekommt: Eine Puddingschicht, eine Vanillecreme und die oberste Schicht ist ein Biskuit. Super lecker, super einfach und man kann ihn in allen möglichen Variationen zubereiten.

Ich muss allerdings sagen, dass mir diese kleinen Küchlein echt einige Nerven gekostet (meinem Backofen übrigens auch)…. Und das nur weil ich immer die falsche Form benutzt habe: Versuch Nr. 1 hab ich in einem Backring, den ich mit Backpapier eingeschlagen habe, gebacken. Beim ersten mal in den Ofen schauen war schon mehr Teig im Ofen verteilt, als noch in der Form. Na toll… Aber ehrlicherweis muss ich zugeben, dass ich mir das auch hätte denken können… Der Teig ist wirklich ziemlich flüssig aber da ich so gut wie immer in Backringen backe war das wohl die Macht der Gewohnheit…

Beim 2. Versuch hab ich eine Springform benutzt. Die anscheinend nicht dicht war, denn auch hier blieb der Teig nicht lange in der Form… Und der Backofen sah aus… Ich kanns euch sagen…… Aber naja, wenigstens beim Backofen sauber machen bin ich jetzt wirklich sowas von perfektioniert :))

Mir ließ dieser Kuchen aber einfach keine Ruhe, also ließ Versuch Nr. 3 nicht lange auf sich warten: Dieses Mal musste eine Auflaufform herhalten und eeeendlich hatte es geklappt und mein Magic Cake mit den drei Schichten wurde perfekt 🙂

Also wie ihr seht, der Magic Cake ist wirklich ein super einfacher Kuchen, man muss eben nur die richtige Form dafür benutzen 🙂

Rezept Mandarinen Magic Cake

Zutaten für eine Auflaufform (!) Größe ca. 25×15 cm

Zutaten:

  • 125 gr. Butter
  • 2 Dosen Mandarinen
  • 4 Eier
  • 150 gr. Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 120 gr. Mehl
  • 500 ml Milch
  • 1 Prise Salz

 

Zubereitung:

  1. Butter schmelzen und Eier trennen
  2. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen
  3. Die Eigelbe zusammen mit dem Zucker und dem Vanilleextrakt ca. 5 Minuten schaumig rühren
  4. Die geschmolzene Butter ebenfalls einrühren
  5. Mehl und Milch abwechselnd zur Eiermasse dazugeben. Am Besten nur noch mit einem Schneebesen per Hand rühren, da der Teig jetzt sehr flüssig wird und bei einem elektrischen Mixer ziemlich spritzt
  6. Das Eiweiß in 2 Portionen zum Teig geben und teilweise unterheben. Das Eiweiß sollte nicht komplett untergehoben werden, da man sonst keine 3 Schichten bekommt. Es sollten noch genug Eiweißflocken zu sehen sein
    Eine Auflaufform leicht einfetten, die Mandarinen darin verteilen und mit dem Teig übergießen.
  7. Der Magic Cake kann nun im Backofen bei 150 Grad Ober-/Unterhitze ca. 60 Minuten gebacken werden.
  8. Nach dem Backen den Kuchen für mind. 3 Stunden, am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen

    Wenn du möchtest, dass der Kuchen höher wird, dann kannst du ihn einfach in einer kleineren Auflaufform backen oder du machst die doppelte Menge von diesem Rezept.

Vor dem Servieren hab ich mit einem Kreisausstecher kleine Kuchenstücke ausgestochen. Du kannst den Magic Cake aber auch einfach in der Auflaufform ganz normal wie einen Blechkuchen schneiden 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.