Aprikosen-Joghurt Torte

Ein wunderbar sonniger Tag heute, da kommt so eine fruchtige Torte doch gerade recht oder? Ok… es ist immer noch eiskalt draußen aber bis endlich der Frühling kommt dauert es ja wirklich nicht mehr lange 🙂

Die Torte, die ich heute für euch habe schmeckt super erfrischend und fruchtig. Im Inneren verstecken sich saftige Biskuitböden, Aprikosen und eine Joghurt-Zitronen-Creme. Den Rand der Torte hab ich mit gehobelten Mandeln dekoriert, damit auch der Crunch nicht fehlt.

Und hier kommt das Rezept für Euch:

Rezept Aprikosen-Joghurt Torte

Zutaten für eine Torte mit 24cm Durchmesser

Zutaten Biskuit:

  • 6 Eier
  • 200 gr. Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 gr. Mehl
  • 50 gr. Stärke
  • 1 TL Backpulver
  • 60 gr. Butter

Zutaten Füllung:

  • 1 Dose Aprikosen (850 gr.)
  • 500 gr. Joghurt 10 %
  • 100 gr. Puderzucker
  • 400 ml Sahne
  • 4 TL San Apart
  • 1 Bio Zitrone
  • 2 Päckchen Agartine

    Zutaten Deko:

  • 100 gr. gehobelte Mandeln

Zubereitung Biskuit:

  1. Eier mit dem Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben und ca. 20 Minuten schlagen. Es ist wichtig, dass die Eiermasse so lange geschlagen wird, da sie dadurch stabil wird.
  2. Mehl, Stärke und Backpulver vermischen, in die Eiermasse sieben und vorsichtig mit viiiiel Liebe mit einem Schneebesen unterheben.
  3. Sobald sich alles gut miteinander verbunden hat von dem Teig ca. 3 EL mit der zerlassenen Butter verrühren. Danach das Buttergemisch zurück zum Teig geben und es gründlich (aber immer noch vorsichtig) unterheben. Es ist sehr wichtig für den Teig, dass man nicht zu stark rührt, da ansonsten die Eiermasse ihr Volumen verliert und beim Backen nicht richtig aufgeht.
  4. Jetzt kann der Teig in einen mit Backpapier eingeschlagenen Backring gegeben werden und so bei 160 Grad Ober-/Unterhitze ca. 50 – 60 Minuten gebacken werden.

Zubereitung Füllung:

  1. Die Aprikosen abtropfen lassen. 2-3 Aprikosenhälften in dünne Spalten schneiden (für die Deko), den Rest in kleine Würfel schneiden.
  2. Den Saft der Zitrone auspressen, die Schale abreiben und zusammen mit dem Joghurt und dem Zucker in einer Schüssel verrühren.
  3. 2 Päckchen Agartine mit 120 ml Wasser in einem kleinen Topf erhitzen. (Von der Menge her, würde bei diesem Rezept ein Päckchen Agartine reichen, allerdings sollte man bei sauren Zutaten (Zitronensaft) immer die doppelte Menge Agartine verwenden)
  4. Die Agartine 2 Minuten köcheln und lauwarm abkühlen lassen.
  5. 3 EL der Joghurtmasse in die Agartine einrühren und dieses Gemisch zurück zur Joghurtmasse geben. Mit einem Schneebesen alles gründlich verrühren.
  6. Sahne mit 4 TL San Apart steif schlagen.
  7. Die Hälfte der Sahne in die Joghurtmasse unterheben und alles zu einer homogenen Masse verrühren.
  8. Die andere Hälfte der geschlagenen Sahne zur Seite stellen, diese benötigen wir später zum Einstreichen der Torte.
  9. Jetzt noch die gewürfelten Aprikosen unterheben und die Creme ist fertig 🙂

Fertigstellung:

  1. Den Boden in 3 gleich hohe Böden teilen. Um den untersten Boden einen Tortenring setzen und die Hälfte der Creme darauf glatt streichen. Den 2. Tortenboden aufsetzen und die restliche Hälfte der Creme ebenfalls darauf glatt streichen. Den letzten Tortenboden aufsetzen und die Torte über Nacht abgedeckt kaltstellen.
  2. Anschließend den Tortenring entfernen, die übrige Sahne mit Hilfe einer Winkelpalette (es geht auch ein Messer) auf dem obersten Boden und am Rand glatt streichen.
  3. Den Rand mit den gehobelten Mandeln verzieren und die Torte mit Baiser und den Aprikosenspalten dekorieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.