Zitronen-Holunder Torte

Seit ein paar Tagen erst steht der frisch angesetze Holunderblütensirup bei uns im Kühlschrank. Und da dieser nicht nur in kaltem Mineralwasser oder im Hugo super erfrischend schmeckt, musste natürlich ein weiteres Holunder-Rezept her. Mit Holunderblütensirup kann man nämlich die feinsten Sachen zubereiten: Die verschiedensten Getränke, Mousse, Desserts, Gelees und natürlich auch leckere Cremes für Kuchen und Torten. Da ich noch einige Zitrone Zuhause hatte, habe ich diese Torte dann mit einer Zitronen-Holunder Creme gefüllt. Durch den Joghurt schmeckt sie ziemlich frisch und leicht und die Kombination ist einfach Frühling pur.

Bei der Torte ist mir allerdings ein kleines Versehen passiert: Ich hab nämlich vor lauter Zitronenscheiben festhalten den 2. Tortenboden vergessen zu benutzen. Also wenn ihr auch so einen dünnen Boden wollt, macht einfach die Hälfte des unten stehenden Rezeptes oder ihr friert eine Hälfte vom Boden ein. Ihr könnt aber auch einfach die Menge vom Teig im Rezept zubereiten und den Boden so im Ganzen lassen. Bei so viel leckerer, erfrischender Joghurt-Holunder Creme, kann das Törtchen nämlich auch sehr gut ein bisschen mehr Boden vertragen, als ihr auf den Bildern sehen könnt 🙂

Das Rezept für den Holunderblütensirup, sowie Tipps zum Sammeln der Holunderblüten könnt ihr in meinem vorherigen Blogpost finden, nämlich genau hier. Für den Fall, dass es mal schnell gehen muss, könnt ihr aber auch gerne einen fertigen Holunderblütensirup kaufen und diesen verwenden. Das tut dem Geschmack nämlich auch keinen Abbruch.

Wenn ihr die Torte auch mit den Zitronenscheiben am Rand dekorieren möchtet, müsst ihr euch allerdings eventuell Hilfe holen: Ein paar Scheiben haben super gehalten, andere wiederum wären ohne Festhalten umgefallen. Da ihr eine Hand ja benötigt um die Creme auf den Tortenboden zu geben, könnte es sein, dass euch eine dritte Hand fehlt. Aber mit ein bisschen Fingerakrobatik ist auch das zu schaffen 🙂 Ansonsten könnt ihr die Zitronenscheiben auch halbieren, vierteln oder im Ganzen auf die Torte legen, nachdem die Creme fest ist. Das sieht nämlich auch sehr hübsch aus.

Habt alle einen schönen Sonntag, genießt die Sonne und lasst es euch gut gehen,

eure Meli ♥

 

Rezept Zitronen-Holunder Torte

Zutaten für einen Backring mit einem Durchmesser von 18 cm

Zutaten Wiener Boden:

  • 3 Eier
  • 120 gr. Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 gr. Mehl
  • 25 gr. Stärke
  • 1 TL Backpulver
  • 30 gr. Butter
  • 1 Bio Zitrone (Abrieb)

Zutaten Joghurtcreme:

  • 500 gr. Joghurt (10 %)
  • 250 ml Holunderblütensirup
  • 400 ml Sahne
  • 4 TL San Apart
  • 1 Bio Zitrone (Saft)
  • 12 Blätter Gelatine

Zutaten Deko:

  • 1-2 Bio Zitronen
  • ca. 3 Holunderblütendolden

Zubereitung Wiener Boden:

  1. Eier, Zucker und Salz ca. 20 Minuten schaumig schlagen.
  2. Mehl, Stärke und Backpulver vermischen, in den Teig sieben und sehr vorsichtig mit einem Schneebesen unterrühren.
  3. Butter schmelzen und mit 3 EL des Teiges verrühren. Butter-Teig Gemisch wieder zurück zum Teig geben und ebenfalls vorsichtig unterheben.
  4. Anschließend den Abrieb einer Bio Zitrone zum Teig geben.
  5. Den Teig in einen mit Backpapier eingeschlagenen Backring (oder Springform) geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Ober-/Unterhitze ca. 30-40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!

Zubereitung Joghurtcreme:

  1. Sahne mit 4 TL San Apart steifschlagen.
  2. Joghurt mit Holunderblütensirup verrühren.
  3. Die Gelatine nach Packungsanweisung zubereiten.
  4. 5-6 EL vom Joghurt mit der aufgelösten Gelatine verrühren und diese Mischung wieder zurück zum Joghurt geben und mit einem Schneebesen gründlich verrühren.
  5. Die steifgeschlagene Sahne unter die Joghurtmasse heben und zu einer homogenen Masse verrühren.

Fertigstellung:

  1. Den Tortenboden auf eine Tortenplatte setzen und einen Tortenring drum herum spannen.
  2. Die Zitrone in dünne Scheiben schneiden und um den Tortenring herumstellen.
  3. Die Joghurtcreme auf den Tortenboden geben und am besten über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
  4. Am nächsten Tag den Tortenring vorsichtig mit einem Tortenringmesser lösen und die Oberfläche der Torte mit Holunderblüten dekorieren.
  5. Wenn etwas von der Creme beim Einfüllen vor die Zitronenscheiben gelaufen ist, die Creme ganz einfach mit einem Messer vorsichtig entfernen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.